Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick an den Jura
Blick an den Jura

Vor dem nächsten Schneefall

| Keine Kommentare

Völlig ĂĽberraschend löste sich der Nebel ĂĽber die Mittagszeit plötzlich auf und gab den Blick auf einen fast wolkenlosen Himmel frei. Das liess ich mir nicht entgehen und sass schon bald auf dem Rennrad. Möglicherweise hatte die Bise beim Wegräumen des Nebels kräftig mitgeholfen, denn sie blies immer noch, teils recht heftig. Ich suchte mir deshalb heute einen Weg, eher auf der Nord-SĂĽd-Achse, also eher quer zum Wind. 

Radweg nach MĂĽlligen

Radweg nach MĂĽlligen

Das Reusstal hinauf, später bei Othmarsingen quer ĂĽber das BĂĽnztal nach Ammerswil hinauf und ĂĽber den letzten kleinen HĂĽgel bevor man nach Egliswil und später nach Seengen im Seetal ankommt. 

Blick ins Seetal, von Egliswil

Blick ins Seetal, von Egliswil

Auf der anderen Seite des Seetals glänzt immer noch der Schnee auf den erhöhten Lagen. Ungefähr dort war ich vor ziemlich genau einer Woche und genoss so richtig die erste Fahrt bei frĂĽhlingshaften Temperaturen. 

Heute blieb ich im unteren Teil des Seetales, denn ich wechselte zwischen Seengen und Hallwil bereits die Talseite und kurbelte anschliessend nach DĂĽrrenäsch hinauf. 

die weissen Dächer von Dürrenäsch

die weissen Dächer von Dürrenäsch

Die Dächer, fotographiert von dieser Seite, schauen alle gegen Osten, sind jedenfalls von der Sonne abgewendet. Das konnte ich aber an jeder noch so kleinen Erhöhung feststellen. Alles was von der Sonne nicht beschienen wurde, war weiss. Jeder Waldrand, jeder noch so kleine Hügel hatte weisse Flecken.

Nach DĂĽrrenäsch kann ich eine flĂĽssige Abfahrt hinunter ins Wynatal hinkurbeln. Danach geht es noch weiter hinunter im Wynatal. 

Das Wynatal hinunter, nach Teufenthal

Das Wynatal hinunter, nach Teufenthal

Im Gegensatz zu letzthin benutze ich heute ausschliesslich die Radwege. So gelange ich nach Suhr hinunter. Nach ein paar weiteren Kurven und kleinen HĂĽgeln komme ich schon bald im Aaretal an.

Spätestens als ich bei Schinznach-Bad die Aare überquere realisiere ich, dass die Sonne schon seit längerer Zeit von Wolken verdeckt wurde. Über den Jura schiebt sich bereits die nächste Störung.

Die nächste Schneewolke über dem Jura

Die nächste Schneewolke über dem Jura

Tatsächlich tanzen die nächsten Schneeflocken noch während ich zu Hause unter der wärmenden Dusche stehe.

Vor dem nächsten Schneefall

Brugg-Windisch-Mülligen-Birrhard-Mägenwil-Othmarsingen-Hendschiken-Ammerswil-Egliswil-Seengen-Boniswil-Hallwil-Dürrenäsch-Teufenthal-Bleien-Gränichen-Suhr-Buchs-Rohr-Auenstein-Fahr-Au-Veltheim-Schinznach Bad-Brugg

Weblog am 20.03.

JahrTitel
2018Vor dem nächsten Schneefall
2017Orangenplantage und KĂĽgelibahn
2016Ein Sonntag am Meer
2015Der letzte Arbeitsweg in diesem Winter
2014Der FrĂĽhlingssonne entgegen
2013Im Winter hin im FrĂĽhling zurĂĽck
2012Fahrt in den FrĂĽhling
2011Auf den Spuren des FrĂĽhlings
2009nicht schon wieder
2008sie läuft und läuft und läuft
2007Es war kein Witz
2006Zum FrĂĽhlingsbeginn
2005Wenn URL's Gesichter bekommen
2005FrĂĽhlingsanfang
2004Mentale Vorbereitung


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

61.4KM

535 HM
2:40 H

Nachmittags
leicht_bewoelkt

1 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.