Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Aaretal
Aaretal

Nach dem Schneefall

| Keine Kommentare

Während dem Mittagessen peitschte der Sturm noch kleine Hagelkörnchen, später dicke, schwere Schneeflocken durchs Quartier. Kaum war das Gröbste vorbei, schien wieder die Sonne, der frische Schnee tropfte wie Wasser von den Bäumen. Der Moment fĂĽr eine Radfahrt schien mir richtig zu sein. 

Dammweg der Aare entlang bei Schinznach-Bad

Dammweg der Aare entlang bei Schinznach-Bad

Auf den anfänglich noch nassen Strassen fuhr ich eine Weile lang im Aaretal aufwärts. Die Sonne glänzte und blendete auf der nassen Strasse. An den HĂĽgeln zog sich die Schneefallgrenze, beziehungsweise der untere Rand der weissen Fläche in fast sichtbarem Tempo zurĂĽck. 

Radweg von Schinznach-Bad nach Veltheim

Radweg von Schinznach-Bad nach Veltheim

Ich hatte Glück, das Sturmtief trieb die nächsten Schauer über den Jura. Die einen vor mir, die anderen hinter mir. Ich hatte lediglich gegen den Wind zu fahren. Bis Aarau, das war mein heutiges Ziel. Da suchte ich den Radweg nach Suhr. Oftmals durch Quartierstrassen, vorbei am Fussballstadion, meist entlang eines Bächleins, dem Stadtbach. Muss wohl ein Seitenast der Suhre sein, der hier schön angelegt, ohne viel Gefälle, durch die Quartiere führt. Hinterlässt manchmal sogar einen idyllischen Eindruck.

In Suhr biege ich dann auf die Radroute 34 (Alter Bernerweg) ein, und lasse mich diesmal vom Sturmtief wieder zurĂĽck treiben. 

Auf dem alten Bernerweg bei Hunzenschwil

Auf dem alten Bernerweg bei Hunzenschwil

Fast mĂĽhelos komme ich so an Hunzenschwil vorbei, durchquere Lenzburg und Othmarsingen. In Mägenwil verlasse ich die Radroute bereits wieder und habe zuerst die Idee, ĂĽber das Birrfeld nach Hause zu fahren. Ein paar Windböen ergreifen mich gerade noch im richtigen Moment, so dass ich den Plan ändern kann und via Birrhard und MĂĽlligen, also eher etwas vor dem Wind geschĂĽtzt durch das Reusstal, statt ĂĽber das offene Birrfeld zu fahren. 

Nur wenige Meter von zu Hause entfernt, fallen dann doch noch ein paar Graupel und Schneeflocken vom Himmel herunter, begleitet von ein paar kräftigen Windböen. 

Nach dem Schneefall

Brugg-Schinznach Bad-Veltheim-Au-Auenstein-Rohr-Biberstein-Rombach-Aarau-Suhr-Radroute 34 (Alter Bernerweg)-Mägenwil-Birrhard-Mülligen-Windisch-Brugg

Weblog am 17.01.

JahrTitel
2018Nach dem Schneefall
2016Hin und her im Aaretal
2014Eine Fahrt fĂĽr die Statistik
2013Neulich im Zug
2012Halbzeit im Winterpokal 2011/12
2011Nebel und Eis
2010Feuchte Runde am Stausee
2007Sorgen mit der Internetverbindung
2006www verstopft?
2005Fahren auf der Rolle


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

54.9KM

420 HM
2:32 H

Nachmittags
bewoelkt

0 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.