Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Allerheiligen
Allerheiligen

Fahrt an Allerheiligen

| Keine Kommentare

F├╝r meine heutige Runde folgte ich im Reusstal eine Weile lang der Radroute 77 (Rigi-Reuss-Klettgau). Weil wir derzeit immer noch unter einem wolkenlosen Himmel herumfahren k├Ânnen, wollte ich so wenigstens f├╝r einen Teil des Weges kein Gegenlicht haben.

Herbstlicher Wald bei M├╝lligen

Herbstlicher Wald bei M├╝lligen

Die bunten Farben werden langsam blass. Aus der Ferne betrachtet hat das Braun die Herrschaft ├╝bernommen.

Blick ins Reusstal und in Richtung Heitersberg und Mutschellen

Blick ins Reusstal und in Richtung Heitersberg und Mutschellen

Etwa auf halber Distanz zwischen Mellingen und Bremgarten, genauer in Niederwil, verliess ich die Radroute 77. Die biegt dann ab hinunter in die Ebene des Reusstales und gelangt schlussendlich mehr oder weniger entlang der Reuss nach Bremgarten. Ich aber wollte noch etwas in der H├Âhe bleiben und fand einen weiteren Radweg, ohne Nummer, der ├╝ber die alte Wohlerstrasse nach Wohlen f├╝hrt. Steil ging es hinauf und gr├Âsstenteils auch frontal ins Gegenlicht. Dabei gelang der Kamera am Lenker wohl einer der besten Schnappsch├╝sse seit langer Zeit. Passt jedenfalls ausgezeichnet zum heutigen Tag von Allerheiligen.

Kreuz am alten Wohlerweg zwischen Niederwil und Wohlen

Kreuz am alten Wohlerweg zwischen Niederwil und Wohlen

Bald danach ging es nach Wohlen hinunter. Heute an diesem Feiertag sogar fast ohne Verkehr. Danach las ich mir den ├╝blichen Weg auf weiteren Radwegen durch das B├╝nztal hinunter aus.

Blick durch das B├╝nztal hinunter

Blick durch das B├╝nztal hinunter

Mein Tagesziel f├╝r heute war wiederum mindestens 50 Km zu fahren. W├Ąre ich in Othmarsingen weiter der B├╝nz ins Aaretal gefolgt, h├Ątte ich dieses Ziel kaum erreicht. So bog ich in Othmarsingen zu einer Verl├Ąngerungsschlaufe nach Westen auf die Radroute 34 (Alter Bernerweg) ab. Diese f├╝hrte mich ebenfalls vorbei an den gr├Âsseren Strassen und durch die Wohnquartiere nach Lenzburg. Sp├Ąter dann im Aaretal angekommen, musste ich noch etwas verl├Ąngern und fuhr bis nach Rupperswil. Auch das war wieder eine Fahrt frontal ins Gegenlicht. Wobei die Sonne gerade in diesen Minuten hinter dem Horizont versank.

Gegenlicht bei Rupperswil

Gegenlicht bei Rupperswil

Nach dem ich gewendet hatte und die Aare ├╝berquerte, kurbelte ich nochmals etwas in die H├Âhe. Oberhalb Auenstein erhoffte ich mir einen letzten Blick ├╝ber das Aaretal. 

Abendliches Aaretal, gesehen oberhalb Auenstein

Abendliches Aaretal, gesehen oberhalb Auenstein

Aber da war ich dann vermutlich bereits zu sp├Ąt. 

W├Ąhrend dem restlichen Heimweg wurde es rasch immer dunkler. Die erste Nacht im November brach ├╝ber uns herein.

Fahrt an Allerheiligen

Brugg-Windisch-M├╝lligen-Birrhard-Mellingen-T├Ągerig-Nesselnbach-Niederwil-Wohlen-Dottikon-Hendschiken-Othmarsingen-Lenzburg-Niederlenz-Wildegg-Rupperswil-Auenstein-Veltheim-Schinznach Dorf-Wallbach-Villnachern-Umiken-Brugg

Weblog am 01.11.

JahrTitel
2017Fahrt an Allerheiligen
2016Alle Jahre wieder
2015Rundfahrt im Schwarzwald, oder doch "Bunter Wald"
2013Wenn andere einen Feiertag einziehen
2010K├Ânnte es sein, dass ...
2009Nordic Walking am Stausee
2008Grau und tr├╝b ...
2007Goldener Herbst
2006Die Herausforderung mit den kalten F├╝ssen
2005Winterzeit
2005Sie ist da


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

57.7KM

525 HM
2:32 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

7 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



´╗┐