Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Rad und Fussgänger
Rad und Fussgänger

Neues Spielzeug am Lenker

| Keine Kommentare

Eigentlich gibt es die Möglichkeit schon seit einiger Zeit. Auf meinem Garmin 810 können Strava-Segmente angezeigt werden. Rechtzeitig vor dem Beginn eines Segmentes erscheint eine Karte mit dem Beginn des Segmentes und der Angabe der Distanz bis zum Beginn des Segmentes. Während der Fahrt auf dem Segment wird laufend der Vergleich zur eigenen Bestzeit und zur Bestzeit des schnellsten Fahrers angezeigt. Auch das Ende des Segmentes wird akustisch angezeigt. Es erscheint sofort das Resultat.

Selbst markierte Segmente in Strava, oder Segmente, bei denen Strava selber findet, dass sie für mich interessant sein könnten, werden via Garmin connect auf mein Garmin 810 überspielt oder aktualisiert. Vorläufig scheint dies nur Offline zu funktionieren. Gemäss Beschreibung bei Strava sollte aber ein Live-Update möglich sein. Doch möglicherweise fehlt da noch ein Software Update von Garmin, wenigstens im Falle des Garmin 810.

Schade ist, dass während der Dunkelheit, der Bildschirm am 810er nur beim Beginn und am Ende des Segmentes erhellt ist. Der „Ansporn“ der Zwischenzeit fehlt, beziehungsweise kann in der Dunkelheit nicht vom dunklen Bildschirm abgelesen werden.

Bisher war ich immer der Meinung, dass es zwar schön ist, ab und zu einen „persönlichen Rekord“ auf einem Segment zu ergattern, dass ich aber wohl niemals gezielt auf bestimmten Segmenten den „PR-Pokal“ suchen wĂĽrde. Doch, wenn dann die Zeitdifferenz zum eigenen, frĂĽheren Rekord, nur mit wenigen Sekunden angegeben wird, oder ich sogar schneller fahre als letztes Mal….., da konnte ich dann doch nicht widerstehen, und wollte den Zeitgewinn ĂĽber die virtuelle Ziellinie bringen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.53KM

493 HM
2:49 H

am späten Nachmittag / Nachts
leicht_bewoelkte_Nacht

2 Grad

bewoelkt

12 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.