Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Oberhalb Hertenstein
Oberhalb Hertenstein

am höchsten Punkt

| Keine Kommentare

Das Titelbild vom gestrigen Posting, das goldgelbe Getreidefeld am oberen Ende des Furttales, ist schon wieder Vergangenheit. Wie einige andere Felder auch, wurde dieses Feld vom Mähdrescher abgeerntet. Es lag nur noch Stroh, zusammengeschoben, in endlosen langen Reihen von der Maschine ausgespuckt da. Aber selbst das Stroh leuchtete heute Morgen in der Sonne noch golden.

Auf dem Heimweg nahm ich es heute etwas gemütlicher, legte auf dem höchsten Punkt des Heimweges einen kurzen Stop ein, bevor ich die steile Strasse hinunter in die Ebene sauste. Zu sehen gab es nicht besonders viel, wie das heutige Titelbild zeigt. Aber es war der letzte nennenswert grosse Flecken Schatten.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.73KM

480 HM
2:44 H

am späten Nachmittag / Nachts
schoenster_Sonnenschein

18 Grad

schoenster_Sonnenschein

36 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.