Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sonnenaufgang in Oerlikon
Sonnenaufgang in Oerlikon

Der Sonne entgegen

| Keine Kommentare

Immer wieder ein schönes Gefühl, das Gefühl eines gelungenen Tagesbeginnes, wenn die morgendliche Fahrt zur Arbeit in einem Sonnenstrahl endet.

Ich geniesse es alle Jahre wieder, wenn nach mancher Fahrt durch die Nacht, endlich mal wieder die Sonne am Horizont sichtbar wird. Heute war es eher noch Zufall, zwischen all den Häusern und Bäumen hindurch. Doch bald wird sie höher stehen.

Hatte ich am Morgen bei der Hinfahrt noch Bedenken, dass die glitzernden Stellen am Boden vielleicht doch vereiste Stellen sein könnten, so sah ich mich am Abend in dieser Annahme bestätigt. Zwar an anderen Stellen als am Morgen, aber da wurde kräftig gesalzen. Wie hingelegte Sicheln, im Halbkreis auf dem Radweg, lagen immer noch die salzigen Spuren der morgendlichen „Enteisungskur“ der Radwege.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

73.2KM

596 HM
3:06 H

am späten Nachmittag / Nachts
klare_Nacht

1 Grad

etwas_Wolken

9 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.