Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Das Wolkenband vor Augen
Das Wolkenband vor Augen

Vor der RĂĽckkehr des Winters

| 1 Kommentar

Über der nahen Bahnlinie knisterten heute Morgen die Stromabnehmer wieder einmal den Frost von den Leitungen herunter. Zuckende, hellblau leuchtende Blitze verrieten den vorbeifahrenden Zug.

Die Autoscheiben der parkierten Autos waren mit dickem Frost vereist. Eine klare, windstille Nacht, ohne Nebelbänke überliess unsere Gegend der herannahenden Dämmerung. Die Strassen trocken, die Wiesen in fester Hand der weissen Schicht eines kalten Frostes.

Nach einem Tag unter einem wolkenlosen Himmel, ging es am Abend wieder westwärts nach Hause. Ein massives, schwarzes Wolkenbank verdeckte ein allfälliges Abendrot. Es gab nur zwei Farben am Himmel. Das Blau des Himmels, welches sich während der Fahrt mit zunehmender Dunkelheit sowieso in Schwarz verwandelt und das Schwarz des Wolkenbandes. Zu Hause angekommen, reichte es aber immer noch für einen Blick auf den hell leuchtenden Halbmond.

Die Meteorologen haben es angekĂĽndigt. Der Winter schickt nochmals eine Portion Schneeregen, vielleicht auch vereisender Regen. Werde sehen, welche Ăśberraschungen morgen bereit liegen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.29KM

574 HM
3:06 H

am späten Nachmittag / Nachts
klare_Nacht

-1 Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

5 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.