Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

EuropabrĂĽcke
EuropabrĂĽcke

Klarer Himmel …

| Keine Kommentare

… am Morgen und am Abend. Die paar Wolken waren eher Verzierung als wirkliche Wolkenbänke. Trotz des klaren Himmels war es am Morgen wider Erwarten doch nicht so kalt. Ein bisschen Bodenfrost sorgte dennoch stellenweise fĂĽr einen weissen Boden und bescherte den Laternenparkierern eine Runde Eiskratzen vor der Abfahrt.

Dank des wolkenfreien Himmels konnte ich bei der Ankunft in Zürich bereits einen etwas helleren Horizont ausmachen. Später, beim Abtauchen in den Velokeller färbte sich dann der Himmel sogar schon zum ersten Mal mit einem ganz zarten Rosa, dem Beginn eines Morgenrotes.

Während des Tages wurde es dann zunehmend wärmer und während der Heimfahrt war es für einen Tag Mitte Januar sicherlich zu warm. Die Wärme konnte sich denn auch nicht wirklich festsetzen. Denn während der Fahrt waren immer wieder deutlich kältere Passagen zu spüren. Sei es entlang von Waldrändern oder in Ecken oder geschützten Orten, die nicht so vom Sonnenlicht bestrichen wurden.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

69.88KM

492 HM
2:54 H

am späten Nachmittag / Nachts
klare_Nacht

-0 Grad

schoenster_Sonnenschein

11 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.