Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Das letzte AbendglĂĽhen
Das letzte AbendglĂĽhen

Nur noch AbendglĂĽhen

| Keine Kommentare

Ich war zwar etwa eine halbe Stunde später dran als am letzten Freitag, wollte es aber doch nochmals versuchen mit einem Heimweg oben durch. Am Himmel hingen auch ein paar Wolken herum, so schlimm müsste das aber nicht sein, dachte ich mir und fuhr los.

Doch vom ganzen Glanz des Heimweges vom letzten Freitag blieb nur gerade ein schwaches VerglĂĽhen des Abendrotes ĂĽbrig, bevor auch dieser letzte Rest von den Wolken verdeckt wurde. Es fielen sogar einzelne Regentropfen.

Es dunkelte ziemlich rasch ein. Kurz nach dem Mutschellen hielt ich es für ratsam, die Beleuchtung einzuschalten, die reflektierende Binde nun doch zu montieren und somit etwa die zweite Hälfte des Heimweges bei anbrechender Nacht und anschliessender Dunkelheit zu Ende zu fahren.

Sogar die Bauern schienen mit ziemlicher Eile das abgeschnittene Gras noch rasch zu Bündeln zusammenpressen zu wollen und so heimzuführen. Ein anderer führte seine Jauche auf die Wiese hinaus. Auch ein paar Maisfelder wurden über das Wochenende oder vielleicht auch erst heute abgemäht. Ob die mit einer längeren Regenperiode rechnen?

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

73.53KM

703 HM
02:53 H

am späten Nachmittag / Nachts
Nacht_mit_wenig_Wolken

12 Grad

stark_bewoelkt

19 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.