Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Das Phänomen Nebel im Juni

| Keine Kommentare

Es war überfällig. Jährlich, jeweils im Juni, meist nur an einem einzigen Morgen, liegt dicker Nebel auf den Hügeln entlang des Arbeitsweges. Auch schon traf es sich so, dass er sich bis auf die Strassen hinunterfallen liess. Irgendwie merkwürdig. Erwartet man doch, dass der Nebel kalt und nass sein würde, so ist er jetzt zwar feucht, aber nicht unbedingt auch kalt. Die Nebelbildung dürfte wahrscheinlich einen Zusammenhang mit dem Regen von gestern und den doch recht hohen Temperaturen haben. Auffällig war gestern Abend während der Heimfahrt auch, dass im Inneren des Gehäuses meiner GoPro Kondenswasser entstanden ist. Das kommt ja ganz selten vor.

Auch andere am Biketowork (16)

Auch andere am Biketowork (16)

Mit dem Bildchen eines vermuteten Biketoworkers musste ich mich heute lange Zeit gedulden. Nicht dass keine unterwegs gewesen wären, aber aus Prinzip rase ich keinem Biker über Gehsteige, an roten Ampeln und in halsbrecherischer Art und Weise über Strassenkreisel hinten nach, nur wegen eines Bildchens. Der zweite wollte offenbar auf keinen Fall aus meinem Windschatten nach vorne die Führung übernehmen. Im dritten Mal hat es dann aber doch noch geklappt.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.53KM

704 HM
2:52 H

am späten Nachmittag / Nachts
Nebel

15 Grad

leichter_Regen

22 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.