Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Eine Fahrt fĂĽr die Statistik

| Keine Kommentare

Wenn die morgendliche Fahrt zur Arbeit und die abendliche Fahrt nach Hause fast identisch sind, gibt es kaum etwas zu schreiben. Am Morgen wird es gegen den Schluss langsam hell, am Abend langsam dunkel, Die Temperaturen mit 5 und 8 Grad sind ja auch fast identisch. Sogar das Wetter war kaum zu unterscheiden, ausser dass am Abend die Strassen teilweise nass waren.

Keine anderen Radfahrer, mit denen man ein Rennen hätte veranstalten können. Ausser der E-Biker vom Morgen. Aber der hat so überzeugend schnell überholt, da war nichts zu machen. Und was der Vespafahrer wohl geträumt hat, als er auf dem Radweg unterwegs war, das weiss auch keiner.

So hatte ich genĂĽgend Zeit, meinen eigenen Gedanken nachzugehen.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

69.18KM

263 HM
2:42 H

am späten Nachmittag / Nachts
bewoelkte_Nacht

5 Grad

bewoelkte_Nacht

8 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.