Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Gestern noch um die nasse Strasse gedr├╝ckt

Hatte ich mich gestern noch um die feuchten Strassen gedr├╝ckt, so durfte ich heute daf├╝r “b├╝ssen”. Ich hatte die Quartierstrassen noch nicht verlassen, als bereits die ersten Tropfen fielen. Es begann ganz langsam zu regnen. Einer jener Niederschl├Ąge, bei denen man nie richtig weiss, ab wann es vern├╝nftig ist, in die Regenklamotten zu steigen. Ich machte mir Hoffnungen, dass es nach Baden vielleicht wieder aufh├Âren w├╝rde. Tat es, jedoch nur einen kurzen Moment. Ab der H├Ąlfte der Strecke waren die Strassen dann spritznass. Zudem wurde es laufend immer k├Ąlter.

Heute verzichtete ich dennoch darauf, in die Regenklamotten zu steigen. Die Kleider hielten den Nieselregen gerade noch aus. Als ich das Rennrad beim Arbeitgeber in den Keller stellte, lagen tats├Ąchlich ein paar Graupel auf den Gep├Ącktaschen.

Daf├╝r konnte ich dann den Heimweg unter einem wolkenlosen Himmel fahren. Das Foto von heute entstand etwa nach einem Drittel des Heimweges. Es ist jetzt also bereits wieder wenigstens w├Ąhrend einem gr├Âsseren Teil einigermassen hell. Wenigstens bei klarem Himmel.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am fr├╝hen Morgen
Fahrrad

Rennrad

69.4KM

279 HM
2:39 H

am sp├Ąten Nachmittag / Nachts
regnerische_Nacht

3 Grad

klare_Nacht

6 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden