Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Entsprechend der Wettterprognose

| Keine Kommentare

Die Regenfahrt auf dem Heimweg war geplant. Fast pünktlich fielen die ersten Regentropfen am Nachmittag vom Himmel. Es war mir sogar sehr willkommen, dass die letzte Sitzung im Geschäft auf eine Randstunde verlegt wurde. Jede Minute im Trockenen sitzen hiess heute auch eine Minute weniger lang im Regen herumfahren.

Wobei, so schlimm war es ja auch nicht. Bei der Abfahrt hatte der Regen etwa die Stärke eines abklingenden Landregens. Er fühlte sich nicht einmal besonders kühl an. Etwa in der Mitte des Heimweges war es dann ganz vorbei mit Regnen. Es funkelten sogar die ersten Sterne vom Himmel herunter. Ich entschloss mich deshalb, wenigstens das Oberteil des Regenzeugs in meinen Gepäcktaschen zu verstauen. Von der Strasse spritzte noch lange das Wasser herauf, so liess ich die Beine noch in der Regenhose stecken.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

69.45KM

286 HM
2:49 H

am späten Nachmittag / Nachts
leicht_bewoelkte_Nacht

3 Grad

regnerische_Nacht

6 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.