Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Es wird immer dunkler auch auf dem Heimweg

| Keine Kommentare

Am Wochenende konnte ich meinen Renner, den ich normalerweise nur auf dem Arbeitsweg fahre, wieder vom Bikedoktor abholen. Es blieb nicht nur beim Ersatz des angerissenen Bremskabels, auch die Kette musste erwartungsgemäss wieder ersetzt werden. Das Hinterrad, das vor Wochen mal einen fürchterlichen Schlag erhalten hatte und seitdem eine währschafte Delle aufwies, war denn auch der Auslöser, mal die Dicke der Felgenwand zu messen. Durchgebremst, war das Fazit des Velomechs, auch vorne. Womit ich nun auch mit zwei neuen Laufrädern unterwegs bin. Es fühlt sich toll an, begleitet nur vom Surren der straffen Kette den Arbeitsweg abradeln zu können.

Dieser Renner ist auch fĂĽr Aufnahmen der Kamera vom Lenker besser verkabelt. So gibt es doch eine recht gute, schon fast optimale Sicht. Links im Bild wird jetzt halt noch eine Weile lang der Scheinwerfer ins Bild hineinragen, wenigstens so lange man noch sinnvolle Bilder machen kann.

Obwohl es in der Nacht irgend einmal aufgehört hatte zu regnen, waren die Strassen noch klatschnass. Um Dietikon herum befürchtete ich sogar eine Weile lang, wieder von hinten in einen Regenschauer zu fahren. Aber diese Befürchtungen konnte ich dann bald wieder ablegen. Es blieb nur nass auf der Strasse.

Die Lichter werden angezĂĽndet

Die Lichter werden angezĂĽndet

Den Heimweg konnte ich noch im Schein der letzten Sonnenstrahlen beginnen, um Baden herum hielt ich es ratsam, doch die Beleuchtung zu montieren und als ich zu Hause ankam, sah man auf der Strasse bereits den Lichtkegel des eigenen Scheinwerfers. So schnell geht das jetzt.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

64.02KM

342 HM
02:20 H

am späten Abend
bewoelkte_Nacht

12 Grad

etwas_Wolken

17 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.