Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Verspätetes Ende

| Keine Kommentare

Man sah es der gestrigen Wetterprognose an. Gemäss der Prognose am Niederschlagsradar, hätten eigentlich die Regewolken vor mir nach Zürich ziehen müssen. Doch die Absprache von Petrus mit den Meteorologen ist nicht ganz aufgegangen.

Als der Wecker zum Tagesanfang rief, prasselte immer noch der Regen an die Fensterläden des Schlafzimmers. Da brachte ich es nicht fertig, wenig später auf einen „nassen“ Sattel steigen zu mĂĽssen. Doch als ich eine knappe Stunde später dann mit dem Zug nach ZĂĽrich fuhr, regnete es nicht mehr. Die Strassen waren zwar nass, doch wenigstens von oben kam nichts mehr Neues dazu.

Am Abend, dann ein richtig schöner Abend, keine Wolke, kein Lüftchen, schon fast ein bisschen Frühling in der Luft.

Die Punkte fĂĽr den Winterpokal und ein paar weitere Kilometer in der Strava Challenge mit den 1000 Meilen wollte ich eben doch haben. So setzte ich mich dann halt auf die Rolle.

Übrigens morgen soll das Wetter umgekehrt sein: da werde ich wohl vor dem Regen nach Zürich fahren. Je mehr das Wetter Verspätung hat, um so besser für mich. Mal sehen.

Eine Ăśbersicht und Dokumentation aller meiner Ăśbungen (03.02.2015: Link entfernt) auf der Rolle.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

35.95KM

HM
01:03 H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.