Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Nochmals Intervall-Training

| Keine Kommentare

Nach dem es lange geschneit hatte, für unsere Verhältnisse recht kalt und damit auch recht vereist war, war für heute bei steigenden Temperaturen mit Niederschlägen zu rechnen. Ich befürchtete Eisregen, oder wenigstens überfrierende Glätte und liess deshalb heute Morgen meinen Renner und das Mountainbike stehen.

Im Nachhinein muss ich allerdings zugeben, dass das vermutlich eine verpasste Chance auf dem Arbeitsweg gewesen ist. Denn so schlechte Verhältnisse waren das doch nicht auf der Strasse. Zudem hätte am Morgen ein wunderbarer Sonnenaufgang gewartet. Als sich unser Zug am Morgen von Altstetten nach Oerlikon ĂĽber die HochbrĂĽcke „hinaufschwang“, konnte man einen Moment lang einen sehr schönen Blick in die von der Morgensonne rot gefärbten Alpen hinĂĽberwerfen.

FKR-002 Am Wochenende soll es nun wenigstens vorübergehend wieder wärmer werden. Allerdings auch mit Niederschlägen. Mal sehen und hoffen, ob da nicht noch ein paar Minuten Strassenfahrt für einen Radfahrer drin liegen.

Heute Abend habe ich mich aber vorerst nochmals mit der Rolle begnügt. Nach einem Intervalltraining, waren nochmals zwei längere Steigungen zu bewältigen. Wovon die erste, weil sie doch deutlich steiler war, richtig in die Beine ging. Danach gabs dann zur Belohnung eine Talfahrt.

Weitere Trainingseinheiten mit dieser Ăśbung: FKR-002

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

36.5KM

HM
01:01 H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.