Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Still und leise

| Keine Kommentare

… habe ich kĂĽrzlich meinen 10’000. Kilometer in diesem Jahr auf dem Rad ĂĽberrollt. Dazu passend, oder vielleicht auch als Folge davon, ist auch der 100’000. Höhenmeter schon seit längerem erkurbelt. FĂĽr die sehr frĂĽhe Erreichung dieser beiden Jahresziele gibt es eigentlich nur einen Auslöser: INFERNO MĂśRREN, und damit auch die Ungewissheit 97km und ĂĽber 2000 Höhenmeter in fĂĽnf Stunden fahren zu können. Da war Training angesagt.

Dabei lernte ich durch einen Kollegen Strava kennen. Eine Radfahrer / Rennfahrer – Community welche ihre aufgezeichneten Tracks bei Strava zur Auswertung hochladen kann. Dabei werden allerlei Auswertungen gemacht und vor allem auch direkte Vergleiche mit gefahrenen Zeiten, Kilometern und Höhenmetern anderer Radfahrer angestellt. Da sich die Community mittlerweile auch bei uns ziemlich verbreitet, können so direkte Vergleiche auf reellen und sogar bekannten Strecken zwischen mehreren Fahrern gemacht werden. Das spornt an und motiviert.

Nebst diesen direkten Vergleichen auf der Strasse, werden ab und zu auch Wettbewerbe ausgeschrieben. Zum Beispiel innert einer Woche knapp 7’000 Höhenmeter zu fahren oder ein andermal während eines Monates gut 2’500 km zu fahren. Weil ich zudem meine eigene Fahrerei ĂĽber das ganze Jahr besser verteilen wollte, habe ich mir vorgenommen, in 10 von 12 Monaten jeweils 1’000 Kilometer zu fahren. Die Ausnahmen sind der Monat in dem die Familie auch Ferien geniesst und vielleicht noch ein Monat witterungsbedingte Reduktion.

Auch mein drittes Ziel, die 100. Fahrt auf dem Arbeitsweg ist nicht mehr in allzuweiter Ferne. Ich habe dazu noch 13 Fahrten zu absolvieren. Ich rechne damit, dass auch dieses Ziel spätestens mitte Oktober erfüllt sein dürfte.

Und dann? ? ?

Ja dann fängt ja schon bald wieder der Winterpokal an und die Fräserei geht weiter. 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.