Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sommeranfang

Es ist in unserer Gegend nicht ganz un├╝blich, dass auch in den Sommermonaten ab und zu am fr├╝hen Morgen auch mal Nebel die Sicht versperrt. Meist in Situationen nach sehr schw├╝len und warmen Tagen, denen dann aber doch kein Gewitterregen folgte. So war es auch heute. Kein einziger Sonnenstrahl auf der ganzen Strecke des Arbeitsweges. Im Furttal lag der Nebel sogar auf der Strasse. Zu allem ├ťbel war er auch noch sehr feucht. Die Brillengl├Ąser jedenfalls beschlugen dauernd. Im Gegensatz zum Herbst allerdings, war es ein eher warmer Nebel, vielleicht wie Dampf, jedenfalls nichts fr├Âstelndes.

Es dauerte bis weit in den Morgen hinein, bis sich dieser Nebel endlich aufl├Âste. Doch dann wurde es heiss, sommerlich heiss.

Nach diesen ersten, eher bescheiden wirkenden ersten Stunden des Sommers, schien das Wetter aufholen zu wollen. Die Heimfahrt konnte ich unter einem fast wolkenlosen Himmel durchradeln. Das Thermometer am Lenker stieg w├Ąhrend der Fahrt auf maximal 35 Grad. Auch wenn da noch etwas abgestrahlte W├Ąrme von der Strasse dabei war, heiss war es auf jeden Fall.

Fotos vom Arbeitsweg_Nord

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am fr├╝hen Morgen
Fahrrad

Rennrad

70.9KM

HM
02:33 H

Nachmittag
Nebel

16 Grad

schoenster_Sonnenschein

30 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden