Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Gute Ausgangslage f├╝r die kommende Saison

Hatten wir gestern “nur” Hochnebel, so lag er heute von allem Anfang an direkt auf der Strasse auf. Einzig zwischen Wettingen und W├╝renlos konnte man zwischen zwei Nebelfeldern den Himmel erkennen.

Im Furttal ergab sich zusammen mit dem heranbrechenden Tag eine merkw├╝rdige Beleuchtung. Stellenweise hatte man das Gef├╝hl, als m├╝sste man nur den Kopf etwas strecken, um ├╝ber den Nebel schauen zu k├Ânnen. Wahrscheinlich war er nur wenige Meter dick. B├Ąume und Z├Ąune tauchten wie im M├Ąrchen vor einem auf und verschwanden wieder. Es h├Ątte schon fast gespenstisch wirken k├Ânnen, w├╝rde ich die Strecke nicht schon bald auswendig kennen.

Zum ersten Mal nach der Zeit der Fahrten durch die Dunkelheit konnte ich heute an meinem Kontrollpunkt f├╝r die Zwischenzeit vor dem Eingang in die Stadt, die gefahrene Zeit von meinem GPS m├╝helos ablesen. Dort, auf der Br├╝cke ├╝ber die Autobahn, wo ich mir im Sommer jeweils ein Ziel von einer Stunde setze, war ich heute nur zwei Minuten langsamer. Wie ich finde, nicht schlecht. Meine Kondition scheint die Winterzeit einigermassen unversehrt ├╝berstanden zu haben.

Am Abend war der Nebel l├Ąngst weg. Ein richtiger Fr├╝hlingsabend zog ins Land. Doch es reichte noch nicht ganz f├╝r Sonnenstrahlen im Wehntal w├Ąhrend des Heimweges. Zu hoch ist der Grat der L├Ągern, oder es ist schlicht und einfach noch nicht genug Fr├╝hling.

Als ich den h├Âchsten Punkt meiner Heimfahrt erreichte, kurz nach dem H├Âhtal oberhalb Ennetbaden, f├Ąrbte sich der Himmel ├╝ber Baden und den westlichen H├╝geln wieder einmal sch├Ân rot. Klar, dass ich versuchte, diese abendliche Stimmung einzufangen.

Fotos vom Arbeitsweg_Nord

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am fr├╝hen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.2KM

534 HM
02:42 H

am sp├Ąten Abend
dunstige_Nacht

4 Grad

schoenster_Sonnenschein

12 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden