Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Vorgesehen war nur kalt

Bekannt d├╝rfte sein, dass es diese Woche wohl noch bitterkalt werden wird. So ben├╝tzte ich heute Morgen nochmals die Gelegenheit, bei Temperaturen von wenigstens in der N├Ąhe von 0, nochmals den Arbeitsweg mit dem Renner zur├╝ckzulegen. Die Strassen waren trocken, die +/- 1 Grad waren ohne Ostwind ganz ertr├Ąglich.

Etwas verunsichert war ich, als die erste “Wetteralarm-Meldung der Stufe 1” eintraf. Diese betraf zwar nur die Westschweiz, doch war auf dem Niederschlagsradar nichts zu erkennen.

Wenig sp├Ąter traf dann eine Wetteralarm-Meldung unter anderem f├╝r Aargau und Z├╝rich ein, ebenfalls noch Stufe 1, w├Ąhrend jetzt die Westschweiz Stufe 2 erhielt.

Auf dem Niederschlagsradar waren jetzt mittlerweile ganz kleine, violette Flecken, (kleinste Niederschlagsmenge) auszumachen. Noch weit weg von meinem Arbeitsweg.

Was w├╝rde mich wohl auf der Heimfahrt erwarten? Noch war es vor dem B├╝rofenster trocken auf der Strasse.

Ich wollte es nicht ausreizen. Falls sich die Schweiz unerwarteter Weise doch von Westen her mit Eis ├╝berzieht, wollte ich wenigstens soweit m├Âglich noch vor dem Eindunkeln ein St├╝ck weit nach Hause kommen.

Als ich mich auf den Heimweg machte, waren die Strassen noch trocken. Einzelne, weisse K├Ârnchen, vermischt mit nassen Schneeflocken wirbelten durch die Luft. Eigentlich nichts Beunruhigendes.

Ausserhalb Z├╝rich wurden die Niederschl├Ąge aber immer heftiger. Auf dem Radweg waren anf├Ąnglich einige glitzernde Stellen auszumachen, doch mit der Zeit, musste ich feststellen, dass die Sache wohl doch nicht eisig wird, sondern sich als Wasser auf der Strasse verteilt.

Das Gemisch aus Regen und Schnee wurde immer heftiger, so dass ich mich etwa in der Mitte des Weges f├╝r das Umkleiden in den Regenschutz entschied.

Zu Hause angekommen, war mein Renner einmal mehr richtig “eingesaut” vom Sand der Strasse. Heute allerdings als zus├Ątzliche “Dekoration” auch noch angefroren am Rahmen und den Gabeln. Auf Wiesen und Hausd├Ąchern hatte sich der Niederschlag in Form einer nassen, d├╝nnen Schicht Schnee niedergelassen.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am fr├╝hen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72KM

556 HM
02:53 H

am sp├Ąten Abend
bewoelkte_Nacht

Grad

naechtlicher_leichter_Schneefall

Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden