Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Erst heute bemerkt

| Keine Kommentare

Erst bei der morgendlichen Lektüre der Zeitung im Zug heute Morgen bemerkt, dass ich gestern Abend, vermutlich nur wenige Minuten nach der Tour de Suisse, das Surbtal hinuntergefahren bin. Dies könnte jedenfalls eine Erklärung für das gestrige hohe Verkehrsaufkommen gewesen sein. Tatsache war gestern Abend jedenfalls eine sehr hohe Polizeipräsenz auf fast der ganzen Strecke, extrem viele Motorradfahrer mit gelben Westen fast an jeder Ecke und unübersehbar: viele weggeworfene Bidons.

Die TdS fuhr heute weiter. Entlang dem Jura-SĂĽdfuss bis nach dem westlichsten Ende des Neuenburgersees, nach Vallorbe. Die 200 KM wurden in nicht ganz 5 Stunden zurĂĽckgelegt.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.