Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Noch schnell über den Bözberg

| Keine Kommentare

Wenn man den ganzen Tag, fast nur einen blauen Himmel vor dem Bürofenster hat, baut sich die Lust nach einer Feierabendrunde geradezu richtig auf. Dazu noch diese sommerliche Wärme.

Die Radklamotten waren bald angezogen. Für eine Fahrt über den Bözberg müsste es auf jeden Fall noch reichen. Um nicht direkt in die Auffahrt hinein zu müssen, machte ich einen kleinen Schwenker über Villnachern, auf der anderen Seite der Aare wieder zurück nach Umiken und fuhr dann erst auf den Bözberg hinauf. Nicht schlecht gestaut habe ich bei der Fahrt durch den Wald an der Aare. Auf einmal ist alles Grün. Frühlingshaftes, zartes Grün. Es deckt das Geäst der Bäume noch nicht vollständig ab, so dass sich die meist dunklen Stämme und grösseren Äste immer noch gut erkennen lassen.

Auf dem Bözberg selber, dann reihenweise Bäume in voller Blüte. Gefühlsmässig möchte ich mal behaupten, dass dieses Jahr, nach einer langen Wartezeit, plötzlich alles viel schneller und intensiver blüht als andere Jahre. Aber vielleicht ist das nach dem langen Winter auch nur eine Täuschung.

Der Rest der Fahrt geht dann ziemlich zĂĽgig vor sich. Die steile Abfahrt an ĂĽber Thal vorbei, dann die Ebene nach Remigen, vorbei an Villigen um den Bruggerberg herum und fast pĂĽnktlich nach einer Stunde steht der Renner wieder zu Hause vor der GartentĂĽre.

es blĂĽhtFeierabendfahrt in die Blust

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

27KM

357 HM
01:02 H

am späten Abend
einzelne_Wolken

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.