Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Den Weg gefunden

| Keine Kommentare

Auch heute nochmals. Bei wolkenlosem Himmel setzte ich mich am Morgen auf den Renner für den Weg zur Arbeit. Eine unspektakuläre Fahrt mehr. Es wird zur Gewohnheit. Ich war etwa 10 Minuten früher dran als üblich. Habe dabei auffällig viele andere Velofahrer überholt. Ob das Zufall war, oder ob das an den 10 Minuten gelegen hat?

Auf dem Heimweg über die Hügel, versuchte ich heute nochmals den Radweg von Birmensdorf nach Lieli hinauf zu erwischen. Der unterste Teil ist wahnsinnig steil, glücklicherweise aber nur sehr kurz. Dann habe ich gestern den Wegweiser beim Abzweiger über die Brücke, welche den Radweg auf die andere Strassenseite der Hauptstrasse führt, übersehen. Der Weg führt ab dann ziemlich wellig über die Wiese, glücklicherweise aber geteerter Belag. Der Strassenbauer, der diese Idee hatte, muss ja sportlich ganz schön fit sein. Werde aber dennoch in Zukunft diesen Weg nehmen, da es deutlich angenehmer ist dort zu fahren als auf der Hauptstrasse, die von manchen Autofahrern eher zu Bergrennen genutzt wird. Zudem führt der Radweg kreuzungsfrei von Birmensdorf über Lieli bis nach Berikon hinunter. Ist ja auch etwas Wert.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.2KM

833 HM
02:44 H

am späten Abend
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.