Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Es ist so weit

| Keine Kommentare

Der Koffer ist gepackt und für diesen Notebook wird sich auch noch ein Plätzchen finden.

Morgen fliege ich also nach Paris, dort werden wir von Philipp’s Biketeam eingesammelt und nach Etampes gefahren. Anschliessend können dann die Rennräder bezogen werden und dann wird es wohl schon bald Zeit fĂĽr das Nachtessen.

Dass ich die Fahrt von Paris über Nizza nach Rom mit dem Webtracker auf dieses Weblog bringen will, habe ich ja schon länger angekündigt und dem dürfte aus heutiger Sicht, technisch gesehen, auch nichts mehr im Wege stehen. Dass Frankreich und Italien gut ausgebaute GPRS-Netze haben muss ich zur Zeit einfach noch glauben. Spätestens am Freitagabend, nach der ersten Etappe, habe ich dann zu diesem Thema erste eigene Erfahrungen.

Auf der GoogleMap (08.02.2015: Link entfernt), die während der Fahrt eingeblendet wird, sind die mittlerweile wohlbekannten farbigen Dreiecke weiterhin das Zeichen für die Markierungen meines Webtrackers. Die kleinen blauen Google-Punkte markieren unsere jeweiligen Etappenorte und beinhalten einen Link auf das aktuelle Wetter an diesem Ort.

Wie bei früheren längeren Fahrten werde ich auch diesmal versuchen, möglichst zwischen Nachtessen und Mitternacht meine Eindrücke aus der aktuellen Etappe zu schildern.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.