Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Abschluss

| Keine Kommentare

Abschluss beim Walking, Abschlussfahrt für das Mountainbike und Abschlussessen für die Gewinner des Wettbewerbes von Becel. Die Ferien neigen sich nach einer erlebnisreichen Woche dem Ende entgegen. Doch alles schön der Reihe nach.

Mit dem morgendlichen Walking erkundeten wir abermals eine neue Ecke des Mieminger Plateaus. Es war dies die Gegend rund um Mieming, Untermieming, und Barwies. Nach dem gestrigen, anstrengenden Walken auf die Simmering Alm, verspĂĽhrten nur die wenigstens Teilnehmer einen Muskelkater oder Gelenkschmerzen oder sonst irgendwelche Beschwerden. Sogar mein verrencktes Fussgelenk ist eindeutig auf dem Weg der Besserung. Der Walk artete denn auch eher in eine Plauderrunde aus, mit gelegentlichen (No Suggestions) und letzten Tips unserer Trainingsleiterin fĂĽr unsere eigene „Nordic – Walking – Zukunft“.

Der Nachmittag war frei von Walking. Diese Gelegenheit ergriff ich fĂĽr eine weitere Fahrt mit dem Mountainbike. Auf Wanderwegen, Walkingpfaden und MTB-Singletrails „bezwang“ ich den Fernpass. An und fĂĽr sich eigentlich nichts besonderes, wĂĽrde man den Pass auf der Bundesstrasse fahren, sind es doch nur etwa 300 Höhenmeter von Nassereith bis zur Passhöhe. Nach dem gestrigen nächtlichen Regen waren allerdings die Wurzeln der zahlreichen Tannen nass und glitschig. Meine FahrkĂĽnste reichten nicht mehr aus und im mittleren Teil war dann halt wieder schieben angesagt. FĂĽr die Abfahrt nach Hause benĂĽtzte ich dann die Bundesstrasse. Auf den Umweg ĂĽber die Nassenreither Alm und das Marienberg-Joch musste ich wegen eines aufziehenden Gewitters verzichten. So blieben mir nur noch kleinere Umwege um nicht zweimal, hin und zurĂĽck, die identische Strecke fahren zu mĂĽssen.

Und zum Schluss, wurden wir heute Abend zum grossen Abschlussbuffet von Becel eingeladen. Nach dem Bio-Bier und den Bio-Apéro-Häppchen, sündigten wir uns durch Tirolerteller und Rindsbraten bis hin zu einem geeisten Kaiserschmarrn.


und zum Dessert geeisten Kaiserschmarrn

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.