Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Skifahren im Aargau

| Keine Kommentare

Selten zwar, aber sogar Skifahren im Aargau ist möglich. Das eine Skigebiet nennt sich stolz Skiregion Rotberg. Nach den Schneefällen der letzten Tage, wurde heute sogar der Skibetrieb ab 14:00 Uhr geöffnet. Ein anschliessendes Nachtskifahren steht ebenfalls auf dem Programm.

Dass ich dieses Skigebiet mal bei Schnee besuchen würde, habe ich mir in meinem Aargauer-Jahr dick in die Agenda geschrieben. Das Gebiet befindet sich auch nur wenige Kilometer weg von meinem Wohnort, nämlich am Rotberg, also zwischen Villigen und Mandach. Wegen der Kürze der Strecke bemühte ich heute nochmals mein Mountainbike, mit der Absicht, eben nicht alles auf geteerter Strasse, sondern wenn möglich off-road, dahinzugelangen.

Um das Mittagessen schienen sogar die ersten paar Sonnenstrahlen in die Küche. Bei der Wegfahrt etwas später zeigte das Thermometer allerdings weiterhin nur gerade fünf Grad an.

Der Weg führte von zu Hause über Umiken nach Riniken hinauf. Dort fand ich überraschenderweise eine fast schneefreie Strasse in den Wald, dem Bruggerberg entlang. Doch schon nach den ersten paar Kurven, lag Schnee oder besser Pflotsch. Zentimeter Hoch, glitschig, nass wie stehendes Wasser. Jede noch so kleine Steigung liess die Räder wegrutschen. Das Fahren wurde zum Geschicklichkeitstest. Des öftern musste ich mit dem Fuss abstützen. Zudem spritzte es, was das Zeug hielt. Spätestens in Villigen, nach der Überquerung des Villigerfeldes auf Feldwegen, entschloss ich mich, mich eben doch für den Rest der Fahrt an die geteerte Strasse zu halten.

Schon bald erreichte ich die Talstation des Skigebietes der Region Rotberg. Leider war nicht besonders viel los. Ein paar Väter mit Kindern und Plastikschlitten liessen sich vom Skilift in die Höhe ziehen. Ob wohl der kalte Wind daran Schuld war, dass keine richtige Winterfreude mehr aufkommen wollte? Oder der buchstäblich nasse Schnee? Oder haben wir endlich schon genug von diesem Winter?

Den Rest der Fahrt legte ich so, dass noch ein paar Höhenmeter zusammenkommen konnten. Hinunter nach Hottwil, hinauf auf die Bürersteig, hinunter nach Mandach, hinauf auf Oberbözberg, hinunter nach Kirchbözberg und über einen weiteren Hügel via Hafen und Umiken hinunter nach Hause.

Auf allen Strassen floss heute vom schmelzenden Schnee entlang der Strasse reichlich Wasser. Teils kam das Wasser auch direkt aus den Wiesen herunter. Ich kam mir stellenweise vor, als ob ich hinter dem grössten Gewitter-Regen nachfahren würde.

Es gibt ĂĽbrigens noch einen zweiten Skilift im Aargau, der steht in Wegenstetten. Diese Information hatte ich hier einmal aufgeschnappt.

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Mountainbike

31.8KM

784 HM
02:14 H

Nachmittag
bewoelkt

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.