Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

mein Aargau im Bild

| Keine Kommentare

Oder: was nützen die schönsten Bilder in einem Fotoalbum, wenn man als Betrachter nicht weiss, wohin sie gehören, wo sie aufgenommen wurden, was sie zeigen wollen.

Solange es sich um Aufnahmen handelt, worin eine Person die Hauptrolle innehat, mag es ja noch angehen, dass der Hintergrund weniger wichtig ist. Aber bei Aufnahmen, wo ein Gegenstand, eine Aussicht, ein Detail in einem Dorf, ein Baum, irgend etwas Markantes die Hauptsache ist, so schätze ich es, zu wissen, in welchem grösseren Zusammenhang, diese Aufnahme gemacht wurde. Dabei dürfte meist der Standort des Fotographen eine wichtige Rolle spielen.

Kombiniert man nun die Koordinaten des Standortes mit einer GoogleMap und verlinkt dazu die gemachte Aufnahme, so erhält die ganze Fotographiererei eine weitere Dimension. Der Betrachter des Bildes fühlt sich an den Ort des Fotografen versetzt. Die Foto erhält plötzlich noch viel mehr Aussagekraft.

Da ich mir dieses Jahr den Aargau etwas genauer anschauen möchte, habe ich konsequenterweise bei allen meinen diesjährigen Fotos auch die Koordinaten vermerkt und diese nun mit einer GoogleMap verbunden. Deshalb hier ein erster überblick (22.02.2015: Link entfernt; Tja, die Zeiten ändern sich), meiner bisherigen Aargauer Fotos, weitere werden sicherlich noch folgen.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.