Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Auf Probefahrt

| Keine Kommentare

Vor ein paar Tagen habe ich mir ein anderes Mountainbike erstanden. Die Fahrt am 28.12.05 war jedenfalls die letzte Fahrt mit dem alten MTB. Eingefrorene Kabel an der Schaltung und Bremsen die nicht mehr richtig wollten, liessen kaum grosse Freude aufkommen.

Jedenfalls wollte ich es heute wissen, und wollte ursprĂĽnglich alle HĂĽgel mit Rang und Namen, rund um Brugg erklimmen.

Doch schon beim ersten heftigen Anstieg, auf die Habsburg auf einem der vielen Waldwege, kam ErnĂĽchterung auf. Auch Mountainbikes ertragen nicht jede Menge Eis auf der Strasse und das Hinterrad drehte durch. Der Aufstieg ist so steil, dass nach einem Ausrutscher „mit Bodenkontakt“ nicht mehr an einen vernĂĽnftigen Start zu denken ist. Schieben ist angesagt. Nicht ganz bis oben, aber immerhin.

Der Downhill ins Aaretal hinunter war der Plausch. Der Fahrkomfort und die Spurtreue des Bikes ist gegenüber dem alten Bike beinahe phänomenal. Nach der Überquerung des Aaretals, nach Schinznach-Dorf gings dann auf den Bözberg, genauer zur Linner Linde. Auch hier wieder sehr steil und beinhart gefroren.

Oben angekommen traf ich dann einen Kollegen, der ähnliche Erfahrungen mit den Waldwegen gemacht hatte und so entschlossen wir uns, trotz Mountainbike, nun halt auf der geteerten Strasse zu bleiben. Nach der Passhöhe Bözberg quer durch welliges Gelände hinüber nach Oberbözberg, runter nach Mönthal und dann hinauf auf die Bürersteig. Anschliessend wieder runter nach Hottwil und dann den letzten Anstieg des Tages auf den Rotberg.

In der Höhe trafen wir in der Regel Wiesen und Bäume zugedeckt unter einem dicken Raureif-Mantel, ähnlich der Aufnahmen auf diesem Posting.

Details zur heutigen Fahrt:
39.5 KM
54.8 KM Maximale Geschwindigkeit
900 Höhenmeter
2:25 Fahrzeit
16.4 KM/h Durchschnitt
Kartenausschnitt der Strecke: Kartenausschnitt der Strecke

Zum Schluss möchte ich Euch das Bildchen meines Mountainbikes natürlich nicht vorenthalten.


PICT0627 - Fotosession mit dem Bike

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.