Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Kinderaugen

| Keine Kommentare

… leuchten in der Vorweihnachtszeit ganz
besonders. Und dazu haben sie zur Zeit an der Bahnhofstrasse in ZĂĽrich auch
allen Grund.

Wahrscheinlich vergeht kein Tag,
an dem nicht weitere, festlich geschmückte Fenster und Eingänge mit den
kleinen Lämpchen von Christbaumschmuck, Kerzen oder Girlanden ausgeleuchtet
werden. Langsam zieht der Schmuck auch zu den Blumentöpfen und Sträuchern
auf der Strasse und an die Fassaden der Gebäude. Immer reichhaltiger werden
die Gestecke. Auch wenn sie noch lange nicht in jedem Falle so ĂĽppig wie bei
Teuscher ausfallen, so merkt man sofort, dass es wohl
kaum mehr lange bis zur Weihnacht, oder mindestens bis zum ersten
Sonntagsverkauf, gehen kann.

Aufgefallen ist mir dies heute Abend
im Tram, als der kleine Knopf zusammen mit der Mutter Tannenbäumchen zählte,
und in der FĂĽlle doch ein paar ĂĽbersah.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.