Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Dunkle Strassen

| Keine Kommentare

Seit dieser Woche ist es nun so weit: den ganzen Weg zur Arbeit lege ich noch vor dem Morgengrauen zurĂĽck. Aber so ganz richtig dunkle Stellen gibt es nur deren zwei:

  • Die eine, vielleicht zwei Kilometer lang, zwischen Turgi und Baden. Keine einzige Strassenlaterne, zudem hat die Strasse vor einiger Zeit einen neuen, schwarzen Belag erhalten. Das Licht meines Scheinwerfers wird regelrecht weggeschluckt.
  • Die andere, zwischen Neuenhof und Killwangen, ebenfalls vielleicht zwei Kilometer lang.

Speziell gefährlich sind beide Teilstrecken allerdings nicht, weil bei beiden der Veloweg entweder durch eine Busspur, oder im Falle von Neuenhof sogar durch einen Grünstreifen vom übrigen Verkehr getrennt sind.

Details zur heutigen Fahrt:
71.11 KM
47.6 KM Maximale Geschwindigkeit
214 Höhenmeter
2:28 Fahrzeit
28.6 KM/h Durchschnitt
Kartenausschnitt der Strecke

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.