Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Fahren auf der Rolle

| Keine Kommentare

DIE RolleLetztes Jahr habe ich an dieser Stelle schon ziemlich ausführlich über mein Training auf der Rolle berichtet. Im Nachhinein muss ich feststellen: bei aller Langeweile, brachte es bezüglich Ausdauer, Konstanz der Trittfrequenz und der Atemtechnik eben doch etwas. Zur Zeit dienen mir die Rollenfahrten einfach als Überbrückung in der kalten Jahreszeit bis wir wieder wärmere Tage sehen. Denn wie heisst es so schön: Wer rastet, der rostet.

zur KM-Statistik 2005

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.