Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Abendstimmung im Wehntal
Abendstimmung im Wehntal

Fahren wie ein Automat

| Keine Kommentare

Am Morgen traf ich wieder mal den Kollegen vom Arbeitsweg. Er wählte heute für sich auch den Weg durch das Furttal. Wir plauderten über unsere Radfahrten, Kudos, Segmente, über Profis und Amateure und die von ihnen abgeräumten Kudos und halt was so Radfahrer auf dem Rad interessiert. Die Zeit verging im Nu, kein Rekord für mich, aber schneller als auch schon.

Am Abend, kam ich wieder etwas später raus. Das Abendrot war gerade am Verglühen. Der Kopf war überall nur nicht beim Radfahren. Ich war hin und her gerissen zwischen Fragen zu meinem eigenen Selfhosting, der Owncloud die bei Synology eben DScloud heisst, und Fragestellungen aus dem Geschäft. Beide Gedankengänge kamen nicht recht weiter. Der eine, weil ich mich am Wochenende wieder mal ziemlich intensiv damit beschäftigt hatte, der andere weil Termine anstehen und die Lösung auch noch nicht das Gelbe vom Ei zu sein scheint.

Und so war ich dann plötzlich zu Hause. Diesmal brachte die frische Luft, die Abwechslung, das Lüften des Kopfes, der Sport, nicht, oder vielleicht noch nicht, den erhofften Durchbruch in den Gedankengängen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.64KM

548 HM
2:54 H

am späten Nachmittag / Nachts
bewoelkte_Nacht

4 Grad

dunstige_Nacht

11 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.