Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Rundfahrt durch Wynatal und Seetal

| Keine Kommentare

Den Sonntag hatte ich aus der Wetterprognose nicht so gut erwartet. Von allem Anfang an recht freundliches Wetter, wenn anf├Ąnglich auch noch ohne Sonne und mindestens gef├╝hlt auch zu kalt f├╝r diese Jahreszeit. Aber immerhin trocken.

So setzte ich mich deshalb bald nach dem Mittagessen auf den Renner. Nach ein paar Ausfl├╝gen in den Norden, wollte ich heute wieder einmal eine Runde in s├╝dlicher Richtung drehen. Vielleicht w├╝rde ich beim Fahren ├╝ber Land auch das eine oder andere Herbstsujet finden.

K├╝rbisse

K├╝rbisse

Ein sicherer Tip bez├╝glich Auslagen und Angeboten von K├╝rbissen ist immer der Bauernhof ausserhalb Wildegg. In einem gr├Âsseren Zelt, ausgelegt mit Holzboden, teilweise auch ausgestattet mit Holzw├Ąnden, findet sich immer eine riesige Auswahl an K├╝rbissen in allen Gr├Âssen und Farben. Als Hilfsmittel zur Dekoration und Pr├Ąsentation dienen nebst den Strohballen auch Gegenst├Ąnde aus dem Bauernhof. grosse Schlitten, Egge, Rechen, Reisetruhe, sogar ein b├Ąuerlich eingerichtetes Wohnzimmer mit alter Schreibmaschine m├╝ssen herhalten. Ist jedenfalls seit manchem Jahr immer wieder eine Foto wert.

Die Farben des Herbstes

Die Farben des Herbstes

Der weitere Weg f├╝hrte mich dann ab Suhr das Wynatal hinauf bis Teufenthal, wo ich den Radweg verliess und ├╝ber D├╝rren├Ąsch etwas in die H├Âhe fahren wollte. Dort unterwegs traf ich dann auch diesen herbstfarbenen Baum. Der erste dem ich in diesem Jahr in dieser vollen Farbenpracht begegnete.

Verschneiter Alpenkamm

Verschneiter Alpenkamm

Ich wollte nicht schon ins Seetal hinunterfahren und w├Ąhlte deshalb den Weg nach Zetzwil. Es war eine recht steile Rampe, die hier auf mich wartete. Doch w├Ąhrend der Abfahrt hinunter, wieder zur├╝ck ins Wynatal wurde ich pl├Âtzlich ├╝berrascht mit einem wunderbaren Blick hin├╝ber zum Alpenkamm. Deutlich waren die Spuren des Wintereinbruchs von letzter Woche zu sehen. Zudem muss es vermutlich etwas f├Âhnig gewesen sein, dass die Fernsicht derart gut gewesen ist.

Anschliessend fuhr ich noch eine Weile lang im Wynatal hinauf bis nach Reinach. Erst dann bog ich ab, hinunter an den Hallwilersee und weiter Richtung nach Hause. Ich war zufrieden mit meiner Ausbeute an herbstlichen Fotos.

Rundfahrt durch Wynatal und Seetal

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

76.6KM

693 HM
02:57 H

Nachmittags
leicht_bewoelkt

0 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐