Als Aargauer unterwegs

auf schmalen Reifen unterwegs

Zu spät für einen Sonnenaufgang

| Keine Kommentare

Hatte ich gestern noch Hoffnungen auf einen Sonnenaufgang auf dem Arbeitsweg, so musste ich heute einsehen, dass diese Zeit vorerst vorbei ist. Klar, irgendwo auf dem Arbeitsweg, zwischen all den Hügeln hindurch, geht die Sonne immer irgendwo auf. Doch ich meine die richtigen Sonnenaufgänge, da wo die Sonne am Horizont aufgeht. Dafür bin ich jetzt auf meinem Arbeitsweg zu spät dran. Von den nächsten Aufgängen werde ich dann wohl erst wieder nach den Sommerferien berichten.

Auffällig an der Fahrerei auf dem Arbeitsweg ist, dass es derzeit einige Radfahrer mehr hat auf den Wegen. Es gab Zeiten, nicht nur im Winter, auch letztes Jahr im Sommer, da war ich tagelang alleine, ausser dem Radfahrer auf dem Liegevelo der mir ziemlich regelmässig jeden Tag begegnete. Ob da eine neue Fitnesswelle heranbricht? Oder sind es vielleicht nur die Vorboten des alljährlich stattfindenden Biketowork? Versucht „man“ festzustellen, ob so etwas ĂĽberhaupt möglich sei? Klar, ist es doch, jedenfalls fast täglich. Selbst dann wenn keine verlosten Ballonfahrten oder E-Bikes winken.

Bin gespannt, was sich da vielleicht tatsächlich und bleibend verändert.

Die heutige Suche nach dem Geocache führte mich unter Beobachtung durch die GoPro am Lenker zu einem Versteck im Wald. Das angebliche Strässchen entpuppte sich dann mit der Zeit als Finnenbahn für einen Vitnessparcours.


Auf Abwegen zum Geocache

Doch Hauptsache, ich wurde fĂĽndig.

gefunden

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.85KM

531 HM
02:48 H

am späten Abend
einzelne_Wolken

12 Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

18 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.