Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Zur├╝ck in die Dunkelheit

Mit der Umstellung auf die Sommerzeit bleibt es am Abend zwar eine Stunde l├Ąnger hell, doch f├╝r mich bedeutet das auch, dass nun wieder fast der ganze morgendliche Arbeitsweg durch die Nacht und die D├Ąmmerung f├╝hrt. Gegen 07:10 meldete das GPS den Beginn des Tages. Aber da sind wir ja erst mitten in der D├Ąmmerung. Das Erleben des eigentlichen Sonnenaufganges ├╝ber die umliegenden H├╝gel d├╝rfte ja noch ein paar Tage auf sich warten lassen.

Bei der Bew├Âlkung und dem Nebel von heute Morgen h├Ątte man auch zur “Winterzeit” der Uhr allerdings nichts sehen k├Ânnen.

Wer allerdings hoffte, mit der Sommerzeit beginne jetzt auch die w├Ąrmere Zeit, sah sich get├Ąuscht. Die Bise von gestern blies auch ├╝ber die Nacht weiter. Gl├╝cklicherweise etwas weniger heftig. Doch bei gemessenen Minus zwei Grad, plus Chillfaktor des Gegenwindes und des Fahrtwindes, reichte es dann doch immer noch f├╝r eine gef├╝hlte Fahrt durch den Winter.

Am Abend hatte ich R├╝ckenwind, kam flott durch das Wehntal herunter und bog erstmals dieses Jahr auf meine ├╝bliche Sommerstrecke f├╝r den Heimweg. Nach dem Wehntal einen kleinen Zusatzh├╝gel, dann hinauf ├╝ber den Hertenstein und hinunter nach Obersiggenthal, statt wie im Winter nur ├╝ber H├Âhtal und so ins Limmattal hinunter. Macht zwar h├Âhenmeterm├Ąssig nicht viel aus, ist eher eine Spielerei, um nicht Sommer und Winter die gleiche Strecke fahren zu m├╝ssen.

Als Schnappschuss von der GoPro am Lenker habe ich deshalb auch das Foto ausgesucht, knapp vor dem h├Âchsten Punkt, bevor es ├╝ber Hertenstein nach Obersiggenthal in das Limmattal hinunter geht.

├ťbrigens haben uns die Meteorologen versprochen, dass es die ganze Woche so k├╝hl und tr├╝b bleiben wird. Eine Trendwende in Richtung Fr├╝hlingstemperaturen, soll dann vielleicht am n├Ąchsten Sonntag m├Âglich sein.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am fr├╝hen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.03KM

514 HM
02:40 H

am sp├Ąten Abend
stark_bewoelkt

2 Grad

stark_bewoelkt

2 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden