Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Non Stop

Meine heutigen beiden Fahrten auf dem Arbeitsweg k├Ânnten als eigentliche Non-Stop-Fahrten bezeichnet werden. Mal abgesehen von den roten Ampeln in Z├╝rich.

Non-Stop-Fahrten sind etwas, was ich im Sommer immer wieder gerne habe. Damit f├Ąllt dann schon wieder ein St├Ârfaktor weg, wenn ich jeweils versuche, m├Âglichst rasch hin und her fahren zu k├Ânnen. Doch im Winter, oder wenigstens in der Dunkelheit, scheint es mir nicht sinnvoll zu sein, voll auf Tempo zu fahren.

Kommt heute noch dazu, dass vor allem am Abend, w├Ąhrend der ganzen Heimfahrt, andauernd ein nebliger Nieselregen f├╝r eine merkw├╝rdige Feuchtigkeit auf der Strasse sorgte. Glaube zwar nicht, dass es schon gefroren war, aber so ganz bestimmt weiss man das ja erst im Ernstfall.

Non-Stop-Fahrten im Winter haben noch einen weiteren Nachteil: der k├╝hlende Fahrtwind h├Ârt nie auf! Es kann durchaus passieren, dass sich vor allem die Finger, w├Ąhrend eines Stops wegen der unterbrochenen K├╝hlung an den Handschuhen, wieder beginnen zu erw├Ąrmen. Nicht selten, sind solche Gelegenheiten der Anfang einer anschliessend ansteigenden W├Ąrme. Wenigstens so lange, bis der k├╝hle Luftzug wieder das Klima in den Handschuhen bestimmt.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am fr├╝hen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.1KM

549 HM
02:49 H

am sp├Ąten Abend
bewoelkte_Nacht

Grad

wechselhaft_in_der_Nacht

Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden