Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Zack und weg war er

| Keine Kommentare

Es ist der erste Defekt den ich heute an meinem Aldi-Renner abbekommen habe. Klar die Bremsklötzchen und die Bremskabel habe ich schon mal ersetzt, auch einen oder zwei Plattfüsse hatte er, vor dem Winter gabs noch einen neuen Satz Reifen, aber das ist Verbrauchsmaterial.

Nein, heute war es der Sattel. Es lief gerade alles so wunderbar und heute morgen auch noch ziemlich schnell. Hatte gerade meinen letzten Kontrollpunkt auf der AutobahnbrĂĽcke zum Gubristtunnel „ĂĽberflogen“, da knallte es. Der Sattel schien wegzukippen.

Ich stand mal auf und griff in die Bremsen. Tatsächlich fiel der Sattel zu Boden. Solche Sachen passieren natürlich immer dann, wenn weit und breit keine Strassenlaterne steht. Ich kehrte um, marschierte zurück und im Lichte meines Scheinwerfürs fand ich dann den Sattel tatsächlich auch ziemlich schnell. Doch das Verbindungsstück zwischen Sattelrohr und dem Sattel, so eine Art Schlitten, blieb in der Wiese und der Dunkelheit verborgen.

Die restlichen etwa fünf Kilometer fuhr ich nun kurbelnd und stehend auf den Pedalen bis ins Geschäft. Vielleicht war es ja eine Vorahnung, dass ich während den letzten Trainings auf der Rolle ab und zu mal eine längere Strecke stehend gekurbelt hatte. ?!

Vor dem Heimweg stattete ich noch, beim glücklicherweise sehr nahen Velohändler, einen Besuch zwecks Reparatur des Sattels ab. Zwar hatte er auch keinen Ersatz für das fehlende Stück zwischen Sattelrohr und Sattel, dafür ein Sattelrohr das in meinen Aldi-Renner passt. Immerhin.

Einstellen und festschrauben war bald gemacht, die Heimfahrt konnte beginnen.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

73.1KM

563 HM
02:53 H

am späten Abend
dunstige_Nacht

Grad

dunstige_Nacht

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.