Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Gefällt mir

| Keine Kommentare

Obwohl das Thermometer nur etwa 2 oder 3 Grad wärmer anzeigte als die letzten Tage, kam mir das gefühlt heute viel weniger kalt vor. Füsse und Fingerspitzen haben das wohl auch gemerkt. Allerdings wehte heute kein Wind und stellenweise war sogar nicht einmal mehr Nebel da.

Beim Hinweg am Morgen liess ich mich wieder einmal auf einen Zweikampf mit einem Töffchen ein. Wir beide, das Töffchen und ich, liessen gerade unsere „Maschinen“ im Leerlauf auf das rote Signal hin auslaufen, als es auf grĂĽn wechselte. Das Startsignal zu einem fliegenden Start war gegeben. Die Strecke von der HochbrĂĽcke zwischen Baden und Wettingen, auf der Landstrasse durch Wettingen hindurch. Meist leicht bergauf, zwei Kreisel. In der letzten Steigung zur Ampel beim Autocenter Baschnagel musste ich abreissen lassen. Das muss auf der Aufzeichnung von Sportstracker ungefähr um die 33 Minute gewesen sein. Dort wo der schwarze Strich 427 m(eter) anzeigt, dĂĽrfte sich wohl die HochbrĂĽcke befinden.

Am Abend dann wieder die Heimfahrt. Es gibt wohl kaum ein Tannenbäumchen mehr in einem privaten Gärten, das ĂĽbers Wochenende nicht mindestens einen Lichtschlauch erhalten hat. An einem Haus mit einer grösseren Veranda unter dem Giebeldach, scheint wohl eine ganze Weihnachtskrippe eingerichtet worden zu sein. Viel Licht, viele „Lichtschlauch“-Tiere und Figuren stehen da herum.

Irgendwie gefälllt mir diese Fahrerei durch die Nacht wieder. Jetzt, wo kaum eine Fahrt vergeht, während der man nicht irgendwo etwas Neues, eine neue Dekoration, entdeckt, wird es schon fast wieder kurzweilig.

FĂĽr mein heutiges Foto habe ich aber dennoch eine einfache, schlichte Weihnachtsbeleuchtung ausgelesen.

Fotos vom Arbeitsweg_Nord

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.8KM

542 HM
02:55 H

am späten Abend
bewoelkte_Nacht

Grad

bewoelkte_Nacht

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.