Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Querfinanzierung

| Keine Kommentare

Wer hier viel mitliest, mag sich sicherlich daran erinnern, dass ich mir fĂĽr dieses Jahr 100 Fahrten mit dem Fahrrad zur Arbeit vorgenommen habe. Dies, nachdem ich letztes Jahr schon 80 Fahrten hatte und die Jahre davor jeweils um 50 Fahrten herum.

100 Arbeitstage, an denen ich nicht im ÖV zur Arbeit fahre. Aber auch 100 Arbeitstage, an denen ich auf die Lektüre einer papierigen Tageszeitung während der Fahrt mit dem ÖV verzichte. Allerdings auch 100 Fahrten, nach denen ich die halbgelesene Zeitung nicht mehr liegen lassen oder sonstwie entsorgen muss. Zudem: was gibt es älteres, als am Abend, nach der Heimkehr von der Arbeit, eine Zeitung zu lesen, welche die News von gestern bringt. Alles schon mal irgendwo gelesen oder gehört.

Kommt dazu, dass ich mich auch am Sonntag eher selten in die NZZaS vertieft habe, also nochmals Geld fĂĽr nichts bezahlt habe.

So habe ich mich letztes Jahr im Sommer, nach vielen Jahren als treuer Abonnent der NZZ, entschlossen, dieses Geld nicht mehr aus dem Fenster, beziehungsweise in den KĂĽbel zu werfen, sondern etwas Gescheiteres damit zu finanzieren.

Wenn schon die Velofahrerei die Hauptschuld tragen muss, dass ich kaum mehr diese Tageszeitung lese, wäre es ja vielleicht sinnvoll, das freigewordene Geld in einen neuen Anhänger zu investieren. Schon seit längerem habe ich ja mit meinem aktuellen Monoporter mindestens ungemütliche Gefühle während der Fahrerei.

Kürzlich war es nun so weit: ich konnte meinen neu erstandenen IBEX abholen. Bei marvelos in Baden hat man mich gut beraten, den Anhänger bestellt, die Achse am Renner ausgewechselt und auf den Anhänger angepasst. Ein Rundumservice also.

Für die gefederte Variante des Anhängers, habe ich mich deshalb entschieden, weil gar manche Passstrasse nicht so toll präpariert ist, wie in Frankreich die Pässe der Tour de France. Vor allem Brückenübergänge, Bahnübergänge oder manchmal auch einfach Querrillen würden da den Anhänger bei zügiger Fahrt zum Hüpfen bringen. Und da ich ja nicht nur Kleider, sondern unter anderem auch den Notebook dabei habe, bin ich lieber etwas vorsichtiger.

Ăśbrigens die Ersparnis vom nicht mehr erneuerten Abonnement der NZZ hat gerade gereicht, auch den etwas teureren IBEX zu erstehen.

Ein Fotoshooting mit Renner und Anhänger kommt sicherlich noch, spätestens mit dem Beginn meiner Ferienfahrt durch Österreich.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.