Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Aha

| Keine Kommentare

Schon vor längerer Zeit ist mir mal der kreisende Koffür, aufgehängt an einer rechteckig verlaufenden Schiene unter der Autobahn über der Sihl aufgefallen. Scheinbar nutzlos dreht er dort seine Runden.

Nach jeder Runde wird er an einer Stelle wieder mit Wasser aufgefüllt. Im Boden des Koffürs hat es ein Loch. Daraus verliert er nur soviel Wasser, dass sein Inhalt eine Runde lang, ein feines Plätschern in der darunter verlaufenden Sihl verursacht.

Hört sich im ersten Moment wie das Plätschern eines Springbrunnens an. Weil sich das Geräusch dann aber langsam entfürnt, oder je nach Situation auch näher kommt, bleibt man dann doch stehen und versucht der Sache etwas näher auf den Grund zu kommen.

Der Künstler Roman Signer, hat ihr auf seine Art und Weise das Thema der Vergänglichkeit festgehalten.

Offenbar nur wenig neben dieser Koffürinstallation sollen sich noch drei Farbflecke an der Decke über drei Stahlröhren befinden. Da bin ich dann höchstwahrscheinlich schon x-Mal achtlos dran vorbei marschiert. 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.