Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Mit dem Schrittzähler unterwegs

| Keine Kommentare

Nach dem Vortrag vom letzten Freitag zum Thema „fit im Job“ haben wir ja alle einen Pedometer, eben einen Schrittzähler erhalten. Ab 10’000 Schritte pro Tag, könne man sich als einigermassen fit bezeichnen.
Natürlich hatte ich den heute den ganzen Tag am Hosenbund angesteckt. Er zählte fleissig mit:

Die wesentlichen Strecken waren heute:

  • Am Morgen eine Viertelstunde marschieren zum Bahnhof
  • Vom Zug, quer durch den Bahnhof zur Tramhaltestelle
  • Von der Tramhaltestelle ins Geschäft
  • Zwei Sitzungen, diverse Gänge zum Kaffeeautomaten, Mittagessen (wer sich schon mal in GrossraumbĂĽros bewegt hat, weiss vielleicht, dass solche Gänge ganz schön viele Schritte abverlangen können)
  • Am Abend dann wieder aufs Tram
  • Wechsel vom Tram auf den Zug, beziehungsweise an die Zugspitze (und das zählt sich, so ein 10 oder 12 Wagen langer Zug)
  • Vom Bahnhof wieder eine Viertelstunde nach Hause marschieren.

Resultat: 8’500 Schritte. Es hat somit nicht gereicht, also ab auf die Rolle

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

26.7KM

HM
00:46 H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.