Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

GPS auf dem Velo – sechster Teil; Mögliche Lösungen

| Keine Kommentare

Ich bin immer noch auf der Suche nach möglichen Lösungswegen, die eigene Position während der Fahrt mehr oder weniger automatisch im Internet anzeigen zu lassen. Nebst zwei automatisierten Lösungswegen die ich zur Zeit etwas genauer anschaue, könnten allenfalls auch noch zwei manuelle Varianten zum tragen kommen.

Automatische Lösungen
Die eine Lösung stammt aus dem Motorrad-Bereich, ist offensichtlich schon in Zusammenhang mit Mountainbike-Events im Schwarzwald zum Einsatz gekommen und wird auch bei Motorradfahrten kreuz und quer ĂĽber den Globus eingesetzt. Touratech vertreibt den „WebTrac-4s“ in einer Lösung, inklusive Software und Ausweitungsmöglichkeit per Internet. Die Ăśbermittlung der Daten per GPRS liesse allenfalls auch eine Ăśbermittlung an den eigenen Server/Hoster zu. Der Versuch, den 140MB starken Katalog zu downloaden fiel heute abend jedoch vorerst ins Wasser.

Die andere Lösung kommt aus dem Bereich der Personen Ăśberwachung. Location Now bietet eine Gesamtlösung mit dem „S-911“ an. Auch dieses Gerät kann im SMS wie im GPRS-Modus arbeiten. Damit könnte auch hier allenfalls eine Ăśbermittlung der Position an die Software im eigenen Server/Hoster in Frage kommen.

Manuelle Lösungen
Sie unterscheiden sich nicht wesentlich. In beiden Fällen muss die geografische Position bei Bedarf vom GPS-Gerät abgeschrieben und entweder in eine SMS oder eine e-Mail übertragen werden.

Das SMS kann dann auf die Natel-(GSM)Nummer von GPS-Tracking gesendet werden, wo die Daten analysiert und auf einer Google-Map dargestellt werden. Diese wird dann in die eigene Homepage eingebunden.

Im Fall einer e-Mail können die Daten an die Software auf dem eigenen Server/Hoster geschickt werden. Auch hier wird zuerst analysiert und mit weiteren Softwarekomponenten in einer Google-Map auf der eigenen Homepage dargestellt.

Bemerkung
Es ist auffällig, dass der Markt für solche und ähnliche Geräte und Lösungen in der kurzen Zeit, in der ich zu diesem Thema Nachforschungen betreibe, sehr lebendig ist. Fast täglich tauchen neue Lösungen und Angebote auf. Insbesondere im Bereich der Personen Überwachung. Ich werde den Eindruck nicht los, dass da unter dem Eindruck von Kinds- und Personenentführungen ein mächtiges Marktpotential bezüglich der Überwachung und Beobachtung geschaffen wird.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.