Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Standortbestimmung

| Keine Kommentare

So ab und zu nimmt es einen ja Wunder, wie man gegen aussen wirkt. Selbstverständlich gibt es auch im grössten der Netze solche Seiten. Das ganze grenzt dann aber schlussendlich doch an eine Selbsteinschätzung.

Danke Christa fĂĽr den Tip.

Wen es interessiert, hier geht es lang.

Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

    • Urs ist ein impulsiver, unsteter, vielseitiger und unkonventioneller Typ.
      Es fällt ihm nicht leicht, sich anzupassen.

 

  • Urs ist bescheiden, zurĂĽckhaltend
    und oft etwas eigenbrödlerisch und selbstkritisch.

 

 

  • Urs ist ein Gewohnheitsmensch.
    Er ist mit einer praktischen Intelligenz ausgestattet,
    die ihm erlaubt, rationell zu arbeiten,
    und zwar im Privat- wie auch im Berufsleben.
    Für ihn ist verbindliches Auftreten und Arbeiten selbstverständlich.

 

 

  • Er ist sinnlich, warmherzig, gemĂĽtlich und phantasievoll.
    Im Grossen und Ganzen wirkt er gelassen bis uninteressiert,
    wenn er aber von einer Sache ĂĽberzeugt ist, ĂĽberrascht er
    seine Umwelt durch sein überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

 

 

  • Urs legt Wert auf eine Grunddistanz zu seinen Mitmenschen.
    Auch gute Kollegen mĂĽssen nicht alles wissen.
  • Er arbeitet sehr genau und zeichnet sich durch rationales, analytisches Denken aus.

 

 

  • Urs ist sehr stark um Gerechtigkeit bemĂĽht.
    Er versucht stets, sich fĂĽr andere einzusetzen.
  • Urs ist ein impulsiver und phantasievoller Idealist.

 

 

  • Urs legt sehr viel Wert darauf, dass er von der Umwelt ernst genommen wird.
    Privat- und Berufsleben trennt er sehr stark voneinander.

 

Eigentlich warte ich nur noch auf die Ergänzungen von Remo, meinem zur Zeit fleissigsten Kommentar-Generierer.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.