Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Flugplatz Emmen
Flugplatz Emmen

Rundfahrt zum Sempachersee und zum Reusstal

| 2 Kommentare

Das schöne, frühlingshafte Wetter, rief geradezu nach einer längeren Fahrt. Nach einem kräftigen Morgenessen stellte ich meinen Renner am späteren Vormittag auf die Strasse.

Die Fahrt ging los in Richtung Westen, Sempachersee hiess das erste Ziel. Anfänglich profitierte ich von einem leichten Rückenwind. Doch mit der Zeit war es weitgehend windstill, oder es wehten Lüftchen aus allen Richtungen. Die Temperatur hatte die 10 Grad Grenze wohl erreicht. Ich kam gut voran.

am Sempachersee

am Sempachersee

Am Sempachersee der erste Fotohalt. Trotz des sehr schönen Wetters kann der Fotoapparat den noch verschneiten Alpenkamm kaum erkennen. Es ist zu dunstig.

Es kommen mir heute immer wieder Radfahrer entgegen. Sehr viele sind unterwegs. Von der Bekleidung ist alles zu entdecken. Von der halblangen Hose bis zum dick vermummten Gesicht unter dem Helm, ist alles zu sehen.

Ich fahre auf meiner Route, welche ich in ähnlichen Varianten nun schon ein paar Mal gefahren bin, weiter. Erreiche Emmenbrücke und damit auch den Militärflugplatz von Emmen.

Hunter am Flugplatz Emmen

Hunter am Flugplatz Emmen

Eine kleine Zuschauerterrasse lädt geradezu zum Mittagessen ein. Warm scheint die Sonne vom wolkenlosen Himmel herunter.

Im Hintergrund trifft der Blick auf die noch weit hinunter verschneite Rigi, während im Vordergrund Modellflieger an ihren teils recht grossen Modellen herum hantieren. Einzelne Modelle heben auch ab und vollbringen die künsten Flugstücke am Himmel. Einer zieht mit seinem Motorflieger einen  Segelflieger in die Höhe.

Doch bald muss ich diesen Platz verlassen. Mein nächstes Ziel wird das Reusstal sein. Ich möchte nicht wie ĂĽblich von Sins nach Bremgarten oder ĂĽber Muri nach Wohlen und weiter nach Hause fahren. Denn während der bisherigen Fahrt habe ich mich entschlossen den 150KM – Granfondo zu fahren, nicht nur den ersten 100er in diesem Jahr.  Deshalb suche ich mir einen Weg etwas aussen herum. Den Rest, die fehlenden Kilometer hänge ich dann einfach noch mit einer Fahrt im Aaretal an.

Durstig heute

Durstig heute

So kommt es denn auch. In Baden stelle ich fest, dass mir noch etwa 20 KM fĂĽr den ersten 150er in diesem Jahr fehlen. Doch vor dieser Zusatzschlaufe durch das Aaretal fĂĽlle ich erst meine Bidons nochmals auf und genehmige mir eine Banane aus dem Rucksack.

Ich fahre teils auf Nebenwegen bis nach Döttingen hinunter und dann auf der anderen Seite der Aare über Böttstein wieder zurück und nach Hause. Die Rechnung geht auf. Der erste 150er in diesem Jahr ist gefahren.

Wie ich finde, überraschend gut und schnell. Nach all den Fahrten während der Dunkelheit auf dem Arbeitsweg, fast immer nur im Bereich von 30 bis 40KM und teils mit sehr bescheidenen Durchschnittsgeschwindigkeiten, hatte ich langsam Befürchtungen von wegen Abnützungserscheinungen, Trainingsunlust  und dergleichen.

Rundfahrt Sempachersee und Reusstal

Rundfahrt Sempachersee und Reusstal

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

152.5KM

996 HM
5:35 H

Nachmittags
dunstig

Grad

dunstig

11 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

2 Kommentare

  1. Hallo Urs, schöne Route, hätte auch Lust gehabt eine längere Tour zu fahren, aber leider wäre dafür die Zeit zu knapp gewesen. Habe zufällig live Deine Tour ein bisschen mitverfolgt. Man sieht sich.

    • Danke fĂĽr das Feedback wegen der „Live-Ăśbertragung“. Bin mir nicht so sicher ob das wirklich gut funktioniert hat. Ich glaube, ich hatte im Weblog etwas zuviel „Caching“ eingeschaltet, damit die Seite schneller lädt. Das rächt sich dann bei so Einträgen mit Live-Charakter. Möglich ist aber auch, dass mein Browser auf dem Notebook, der Chrome, hier so seine Macken hat und die Ansicht mit anderen Browsern besser, zeitnaher, funktioniert. Firefox jedenfalls scheint mit meiner Seite diesbezĂĽglich besser umgehen zu können.

Schreibe einen Kommentar zu Beat Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.