Als Aargauer unterwegs

Mit Rennrad und Gepäck auf dem Heimweg

Playa de los Muertos

7. März 2017
nach Urs
Keine Kommentare


Durch das Hinterland nach Agua Amarga

Eine Rundfahrt bei schönstem und warmem Wetter. Eine vom Wind hereingewehte Nebelbank verbreitete ausgerechnet am Playa des Muertos eine eigenartige Stimmung. Das GPS meint: 105.63 KM und 1578 Höhenmeter.
Dunst ĂĽber Andalusien

22. Februar 2016
nach Urs
Keine Kommentare


In kurz/kurz durch Andalusien

Nebel ist für uns ja von zu Hause aus einigermassen bekannt. Wenn der Nebel, der Dunst aber noch zusätzlich mit Sand angereichert ist, so ist das ein neues Phänomen. Er fühlt sich nicht wirklich kalt an, lässt aber auch nicht wirklich viel Sonne durch. Soll man da nun in kurz/kurz fahren, oder doch eher die Beinlinge und Armlinge übergezogen lassen?
Bözberg an der Wettergrenze

14. Januar 2016
nach Urs
Keine Kommentare


Fahren bis der Winter kommt

Gestartet bin ich unter der Nebeldecke, dann einen Abstecher mitten in den Nebel hinein gefahren. Später hat sich dann der Himmel immer mehr überzogen, bis ich schlussendlich zusammen mit den ersten Schneeflocken wieder zu Hause eingetroffen bin. Dazwischen lagen aber immerhin alle unsere Haushügel der näheren Umgebung.
Kurze Zeit ĂĽber dem Nebel

30. Dezember 2015
nach Urs
Keine Kommentare


Rundfahrt durch das Suhren- und das Seetal

Nochmals eine richtige Nebelfahrt, die des Winterpokals würdig ist. Während dutzenden von Kilometern kaum eine vernünftige Sicht. Bäume und Bauernhäuser huschen vorbei. Gut, kennt man die Gegend einigermassen und hat ein GPS auf dem Lenker.