Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Gemeinde Aarau

Aarau

 

 

Diese Landstadt des hochmittelalterlichen Gaus Aargau und seit 1798 Kantonshauptstadt liegt an einem uralten Wegkreuz. Der AareĂĽbergang ist bereits zur Römerzeit durch eine PfahlbrĂĽcke gangbar. Die heutige Namengebung bedeutet „Wiese an der Aare“. Das Stadtterritorium ist rechtlich aus einer Herrschaft «Rore» – Röhricht – herausgeschnitten worden, um die frĂĽhere Siedlung am Schnittpunkt der römischen Aaretalstrasse und der Jurapässe Saalhöhe, Staffelegg und Benken im Norden bzw. Distelberg im SĂĽden durch eine ummauerte Stadt zu ergänzen. Dies geschah 1248 und ist auf Geheiss der beiden letzten Kyburgergrafen, Hartmann IV. und V., als Teil ihres Landesausbaus so geregelt worden.

Kurzporträt:

AarauAarauAarauAarau

 

 

 

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email

Referenz: Aarau

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.