Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Villnachern
Villnachern

Vor dem ersten August

| Keine Kommentare

Es ist immer wieder besonders schön, am Tag vor dem Bundesfeiertag durch die Dörfer zu fahren. Alle haben sich herausgeputzt, und vor allem hängt der ganze Fahnenschmuck draussen an den Kandelabern. Auch einzelne Häuser der Gemeinde oder gar Kirchtürme erhalten für diesen Tag eine Fahne.

Fahnenschmuck zum 1. August

Fahnenschmuck zum 1. August

Ohne besondere Idee oder Plan kurbelte ich ein StĂĽck das Reusstal hinauf, fuhr in Stetten zur Reuss hinunter und auf der anderen Seite ĂĽber Niederwil gleich wieder hinauf. Ăśber den HĂĽgel, der das Reusstal und das BĂĽnztal hier trennt. 

zwischen Reuss- und BĂĽnztal

zwischen Reuss- und BĂĽnztal

Nach einer kurzen Abfahrt komme ich in Wohlen unten an, ĂĽberquere das BĂĽnztal hinĂĽber nach Villmergen. 

Bei der Abfahrt zu Hause fielen ein paar Tropfen, jedoch ohne dass ich es für notwendig hielt, einen Regenschutz über zu ziehen. Währe in dieser schwülen Wärme sowieso viel zu warm und zu schweisstreibend gewesen. In der Zwischenzeit hellte sich das Wetter wieder etwas auf, die Sonnenstrahlen fanden den Weg wieder bis auf die Strasse herunter.

Mein Weg führte am Rande des Bünztales weiter nach Dintikon. Dort überquerte ich einen weiteren kleinen Hügel und kam nach einer zügigen Abfahrt in Lenzburg an. Von Lenzburg nach Wildegg ist eine Strecke die ich sowieso besonders liebe. Leichtes Gefälle bergab, heute kaum Verkehr, führt zu einem leichten und mühelosen pedalieren bei Höchstgeschwindigkeit, wenigstens für ein paar wenige Kilometer.

Im Aaretal hielt ich mich auch etwas an den Rand und kam so ĂĽber Veltheim und Schinznach-Dorf nach Villnachern.

Fahnenschmuck zum 1. August

Fahnenschmuck zum 1. August

Auch hier, schönste Beflaggung der Hauptstrasse. Diesmal verhalf sogar der Sonnenschein zu einer besseren Beleuchtung. 

Zum Schluss der Fahrt gelang der Kamera am Lenker noch ein besonderer Schnappschuss:

Schnappschuss der Kamera am Lenker

Schnappschuss der Kamera am Lenker

Frage mich, was hier noch alles Original ist. Tiefer gelegt? Mit einem viel stärkeren Motor? Oder derart überladen, dass die Hinterräder irgendwie schräg unter dem Radkasten hervorschauen? Auf dem Dach befanden sich allerdings lediglich ein Surfbrett und eine Kiste(?)

Vor dem ersten August

Brugg-Windisch-MĂĽlligen-Birmenstorf-MĂĽslen-Mellingen-Stetten-Gnadental-Niederwil-Wohlen-Villmergen-Dintikon-Ammerswil-Lenzburg-Niederlenz-Wildegg-Veltheim-Schinznach Dorf-Wallbach-Villnachern-Umiken-Brugg


 

Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

51.4KM

511 HM
2:14 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

25 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.