Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Regensberg
Regensberg

Rundfahrt ├╝ber den Regensberg

| 2 Kommentare

Wieder einmal durch das Surbtal fahren. F├╝r den Hinweg w├Ąhlte ich die wahrscheinlich k├╝rzest m├Âgliche Variante. Aus dem Aaretal bei W├╝renlingen hinauf auf die Ebene, um dann gleich bei Endingen nach einer kurzen Abfahrt im Surbtal anzukommen. Ab dann ging es meist leicht bergauf. Ich konnte heute auf die Unterst├╝tzung des R├╝ckenwindes z├Ąhlen.

im Surbtal

im Surbtal

Es lief gut. Ein paar Radfahrer kamen mir entgegen, die hatten gegen den Wind sichtbar mehr M├╝he als ich heute mit diesem angenehmen R├╝ckenwind. Fast zuoberst traf ich heute diese beiden St├Ârche.

St├Ârche im Surbtal

St├Ârche im Surbtal

Sie pickten auf der frisch gem├Ąhten Wiese wohl ihr Mittagessen zusammen. Heuschrecken, vielleicht K├Ąfer oder anderes kleines Getier. Es muss gut geschmeckt haben. Sie liessen sich jedenfalls nicht von mir st├Âren. Nach einem kurzen Blick in meine Richtung suchten sie gleich weiter nach ihren Leckerbissen. Den Ort, an dem ich die beiden fand, war f├╝r mich nicht ├╝berraschend. Oftmals habe ich noch w├Ąhrend der Zeit, als dies mein Heimweg von der Arbeit war, etwa an dieser Stelle St├Ârche beobachten k├Ânnen.

Kurz danach bog ich in die Strasse nach Regensberg hinauf. F├╝r einmal fotografierte ich das St├Ądtchen von der Seite des Surbtales her.

Regensberg

Regensberg

Die Strasse verl├Ąuft meist im Wald. Hier, am Ende der L├Ągern, und somit auch im Windschatten dieses Berges, konnte ich nicht mehr vom R├╝ckenwind profitieren. Beinarbeit war angesagt. Nach dem Erreichen von Regensberg geht es noch eine Weile entlang der L├Ągern wieder zur├╝ck in Richtung Limmattal.

Ins Furttal hinunter

Ins Furttal hinunter

Doch zuvor gelangt man nach einer sch├Ânen, z├╝gigen Abfahrt auf einer guten Strasse hinunter ins Furttal. Sp├Ątestens jetzt hatte sich meine Route gekehrt. Der R├╝ckenwind wurde zum Gegenwind. Ich fahre weiter das Furttal hinunter und gelange wenig sp├Ąter ins Limmattal. Dabei passierte ich einige Felder mit „Erdbeeren zum selber pfl├╝cken“. Gut erkennbar an teils aufgeblasenen, ├╝berdimensionierten Erdbeeren, oder den kleinen Holzh├Ąuschen, ebenfalls in Form einer grossen Erdbeere. Es d├╝rfte sich dabei wohl um Verkaufsst├Ąnde oder das Kassa-H├Ąuschen handeln.

Die Durchfahrt durch Baden ist zur Zeit wegen der Bauarbeiten am Schulhausplatz auch f├╝r Fahrr├Ąder erschwert. Deshalb w├Ąhle ich meist einen Umweg ├╝ber Wettingen und Neuenhof, etwas aussen herum, nach D├Ąttwil. Danach geht mein Weg noch ├╝ber die Autobahn hin├╝ber in Richtung Reusstal.

Birmenstorf - Gebenstorf

Birmenstorf – Gebenstorf

Ab Birmenstorf ist noch eine Gegensteigung bei Gebenstorf zu nehmen, bevor ich an die Reuss hinunter gelange. Es folgt noch die Spitzkehre nach Windisch hinauf und schon bald nehme ich die letzten Kurven in unserem Quartier.

Rundfahrt ├╝ber den Regensberg

Brugg-Lauffohr-Stilli-Siggenthal Station-W├╝renlingen-Endingen-Lengnau-Niederweningen-Regensberg-Boppelsen-Otelfingen-Wettingen-Neuenhof-Baden-D├Ąttwil-Birmenstorf-Gebenstorf-Windisch-Brugg


 

 

Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

55.1KM

588 HM
2:22 H

Nachmittags
etwas_Wolken

27 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

2 Kommentare

  1. Hoi Urs, Der Regensberger. Ein alter bekannter. Immer wieder mal an der Z├╝ri Metzgete bezwungen. Von der Wehntaler Seite her. Und nachher runter in Richtung Boppelsen. Auch wir waren heute auf einer kurzen Tour… Am Wochenende warens etwas mehr Kilometer. Wir haben ja das Ziel Tortour vor Augen, da muss schon noch etwas gehen, hihihi
    Weiterhin viel Spass auf dem G├Âppel w├╝nsche ich Dir

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐