Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

in der K├╝gelibahn
in der K├╝gelibahn

Pilarp├Ąsschen und K├╝gelibahn

| Keine Kommentare

Heute Morgen wurde unsere Gruppe mit dem Begleitfahrzeug ins Hinterland transportiert. So erh├Ąlt auch sie nochmals die Gelegenheit, etwas mehr als nur k├╝stennahes Gebiet zu durchfahren. Ab Sorbas fahren wir wieder auf unseren R├Ądern, manchen Kilometer zwischen Olivenplantagen hindurch. Leicht steigend, aber immer sehr wellig und mit vielen Kurven.

Wellig und kurvig ins Hinterland

Wellig und kurvig ins Hinterland

Der manchmal kr├Ąftige R├╝cken- und Seitenwind hilft uns etwas ├╝ber die vielen H├╝gel hinweg. Kurz vor Uleila del Campo passieren wir noch die einzige und gr├Âssere, mir hier bekannte Fl├Ąche mit Rebst├Âcken. Danach biegen wir heute rechts ab. Die vielen Olivenb├Ąume entlang unseres Weges beginnen sich langsam mit Mandelb├Ąumen abzuwechseln. Doch beim Aufstieg zum Pilarp├Ąsschen wird der Boden dann doch wieder sehr karg.

zum Pilarp├Ąsschen hinauf

zum Pilarp├Ąsschen hinauf

Nach einer rassigen Abfahrt hinunter nach Lubrin kommen wir bereits zum Mittagslunch an. Die Sonne scheint wieder, die Ecke ist windgesch├╝tzt. Wir sitzen draussen.

Ganz in der N├Ąhe befindet sich ein Versandhaus f├╝r Honigprodukte. Nicht nur Honig zum Essen, auch Cr├Ęmes f├╝r die Sch├Ânheit, basierend auf Honig und / oder Waben, werden angeboten. Das Versandhaus hat auch eine kleine Ecke f├╝r Laufkundschaft. Manchmal, wenn das Interesse der G├Ąste da ist, wir gen├╝gend Zeit haben und es sich mit dem Transport gut einrichten l├Ąsst, mache ich da einen Halt. Honig aus der Gegend, genauer aus der Sierra Filabres, also dem Gebirgszug dem wir heute Morgen eine ganze Weile gefolgt sind.

Unsere Fahrt geht weiter ├╝ber ein paar kleinere H├╝gel und eine rasant schnelle Abfahrt bis wir am oberen Ende der K├╝gelibahn stehen.

K├╝gelibahn hinunter

K├╝gelibahn hinunter

Wir haben ziemliches Gl├╝ck. Im Moment ist es fast windstill geworden. Ab und zu ein kleiner „Hauch“ in den R├╝cken, der uns ├╝ber die Gegensteigungen in der Abfahrt hilft. Die G├Ąste finden diese Abfahrt einmal sehr cool.

Danach folgt noch die Abfahrt durch das Valle del Este, vorbei an vielen Orangenb├Ąumen, ein paar Treibh├Ąusern, dem Golfplatz Resort, Gem├╝seplantagen und Olivenbaum-Plantagen bis nach Garrucha am Meer. Nur wenige Kurbelumdrehungen weiter sind wir dann auch schon in der Einfahrt zu unserem Hotel.

von Sorbas ├╝ber das Pilarp├Ąsschen und die K├╝gelibahn

Sorbas-Uleila del Campo-El Pilar-Pilarp├Ąsschen-Lubrin-El Pocico-K├╝gelibahn-Antas-Valle del Este-Garrucha-Mojacar (Alegria)


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

60.66KM

843 HM
2:40 H

Nachmittags
leicht_bewoelkt

Grad

einzelne_Wolken

24 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐