Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

am Güselpässchen
am Güselpässchen

Auf Erkundungsfahrt

| Keine Kommentare

Das Güselpässli, der Name lässt jedenfalls nicht auf eine schöne Aussicht über weite Ebenen von Andalusien schliessen, bin ich noch nie gefahren. Es steht aber in unseren Karten dennoch als möglicher Weg zur Verfügung. Wir statteten ihm heute einen Besuch ab.

Passstrasse zum Kehrichtpässchen

Passstrasse zum Kehrichtpässchen

Eigentlich ist es nur eine kleine Seitenstrasse zwischen El Real und Cuevas del Almanzora. Eine kleine Strasse, vorbei an einem Kieswerk, vorbei an skurril geformten Fels- und Sandformationen wie sie hier häufiger anzutreffen sind. Es ist eine Abkürzung und vor allem ein Strässchen um das nahe Kleeblatt des Autobahnanschlusses auf die A7 in Richtung Murcia oder Almeria.

Von dem erwarteten Kehricht sah man nicht viel. Das ĂĽbliche halt so hier in Spanien. Hingegen schienen mir ein paar Einschnitte zwischen diesen skurrilen Fels- und Sandformationen mit neuem Aushubmaterial aufgefĂĽllt zu sein.

Kies- und Sandwerk am Kehrichtpässchen

Kies- und Sandwerk am Kehrichtpässchen

Ob man da vielleicht tatsächlich den Güsel statt abgeräumt einfach zugedeckt hat? Das Strässchen könnte sich durchaus als kleine Abkürzung um den Anschluss des Kleeblattes der Autobahn eignen. Schon möglich, dass wir es künftig wieder in unsere Routenplanung aufnehmen.

Anschliessend an unsere Exkursionsfahrt rollten wir wieder zurĂĽck zum Meer, genossen unser Mittagessen in einem der zahlreichen Restaurants im Hafen von Villaricos bevor wir uns wieder auf den Weg zurĂĽck ins Hotel machten.

Erkundungsfahrt über das Güselpässchen

Mojacar-Turre-Los Gallardos-Antas-El Real-Vera-El Real-Güselpässli-Cuevas del Almanzora-La Muleria-Villaricos-Garrucha-Mojacar


 

Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

73.69KM

695 HM
3:08 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

22 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.